Windows 11 22449 steht als erste neue Insider im Dev-Kanal zum Download bereit

Es ist so weit. Die (noch übriggebliebenen) Insider im Dev-Kanal können nun die erste Windows 11 22449.1000, genauer die 10.0.22449.1000 rs_prerelease ausprobieren. Anders als die aktuelle 22000 (Codename Cobalt) handelt es sich bei der 22449.1000 um die nachfolgende Version (Codename Nickel).

Diese wird dann im nächsten Jahr an alle verteilt werden. Gibt ja nur noch eine neue Version pro Jahr. Ob diese dann als Windows 11 22H1, 22H2 oder ohne diesen Zusatz erscheinen wird, muss man abwarten. So nach und nach wird es dann hier (endlich) wieder neue, oder auch versteckte Funktionen geben, die eigentlich für unsere „Augen“ noch gar nicht gedacht sind. Ist ja nun auch schon ne Weile her, dass wir ne echte Insider-Build in die Finger bekommen. In der letzten Zeit waren es ja nur Updates für die schon fertige Windows 11. [Update]: Die Windows 11 22440ISO haben wir für euch hier bereitgestellt.

Aber kommen wir mal zu den Änderungen in dieser Version. Änderung des SMB-Komprimierungsverhaltens. Es wurde das Standardverhalten geändert. „Ab Build 22449 werden wir diesen Algorithmus nicht mehr standardmäßig verwenden. Wenn eine Komprimierung angefordert wird, versuchen wir stattdessen immer zu komprimieren. Wenn Sie dieses neue Verhalten ändern möchten, um zu einem Entscheidungsalgorithmus zurückzukehren, lesen Sie bitte diesen Artikel: Verstehen und Steuern des Komprimierungsverhaltens.“ Mehr dazu hier.

Bekannte Probleme in der Windows 11 22449

  • Neu: Wir gehen Berichten in unseren Entwicklungs- und Beta-Kanälen nach, dass Start und Taskleiste nicht reagieren und Einstellungen und andere Bereiche des Betriebssystems nicht geladen werden. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld, während wir das Problem untersuchen.
  • Workaround: Drücken Sie Strg + Umschalt + Esc zum Öffnen des Task-Managers (Links unten Weitere Details)
  • Reiter Datei“ und wählen Sie „Neue Aufgabe ausführen. cmd eingeben und starten
reg delete HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\IrisService /f && shutdown -r -t 0

hineinkopieren, Enter drücken. Der Rechner startet neu.

  • Windows Insider mit aktiviertem Windows Defender Application Guard (WDAG) werden diesen Build nicht erhalten. Es gibt ein Problem in diesem Build, das dazu führt, dass PCs mit aktiviertem WDAG ständig Fehlerprüfungen durchführen.
  • In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie keinen Text eingeben können, wenn Sie die Suche über Start oder die Taskleiste verwenden. Drücken Sie in diesem Fall die Tastenkombination WIN + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, und schließen Sie es anschließend.
    Das System- und Windows-Terminal fehlt, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start (WIN + X) klicken.

  • Taskleiste Die Taskleiste flackert manchmal beim Umschalten der Eingabemethoden.

  • Suche Nach dem Klicken auf das Suchsymbol in der Taskleiste wird das Suchfeld möglicherweise nicht geöffnet. Starten Sie in diesem Fall den „Windows Explorer“-Prozess neu, und öffnen Sie das Suchfeld erneut.
    Das Suchfeld erscheint möglicherweise schwarz und zeigt keinen Inhalt unterhalb des Suchfelds an.
  • Datei-Explorer Wenn Sie im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf Dateien in OneDrive-Speicherorten klicken, wird das Kontextmenü unerwartet geschlossen, wenn Sie den Mauszeiger über Einträge bewegen, die Untermenüs öffnen, wie z. B. „Öffnen mit“.
  • Widgets
  • Das Widgets-Board kann leer erscheinen. Um das Problem zu umgehen, können Sie sich abmelden und wieder anmelden.
  • Widgets werden auf externen Monitoren möglicherweise in der falschen Größe angezeigt. In diesem Fall können Sie die Widgets durch Berühren oder die Tastenkombination WIN + W zunächst auf dem eigentlichen PC-Bildschirm und dann auf den sekundären Monitoren starten.
  • Windows Sandbox Wir untersuchen ein Problem, bei dem die Windows Sandbox bei einigen Insidern nach dem Upgrade auf diese Build nicht gestartet werden kann.
  • Microsoft Store Wir arbeiten weiterhin an der Verbesserung der Suchrelevanz im Store.
  • Lokalisierung Es gibt ein Problem, bei dem einige Insider für eine kleine Untergruppe von Sprachen, die mit den neuesten Insider Preview-Builds ausgeführt werden, einige fehlende Übersetzungen in ihrer Benutzererfahrung haben können.

Behobene Probleme in der Windows 11 22449

  • Der Startbildschirm zeigt jetzt eine progressive Ringanimation zum Laden des Betriebssystems anstelle eines animierten Kreises aus Punkten. Wir arbeiten daran, diesen animierten Kreis von Punkten im Laufe der Zeit in anderen Bereichen des Betriebssystems zu ersetzen.
  • Wenn Sie in den Schnelleinstellungen mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Bluetooth klicken und Einstellungen wählen, wird nun die Hauptseite Bluetooth & Geräte in den Einstellungen geöffnet.
  • Der Windows-Startton wird nach einem unbeaufsichtigten Update (d. h. einem geplanten Windows-Update, wenn Sie nicht an Ihrem PC sitzen) nicht mehr abgespielt.
  • Es wurde ein Link zu den Personalisierungseinstellungen der Touch-Tastatur unter Tippen > Touch-Tastatur hinzugefügt, um die Auffindbarkeit zu verbessern.
  • Benachrichtigungen haben jetzt einen Acryl-Hintergrund.
  • Die Animation in der Benachrichtigung zur Einführung in Windows Hello wurde aktualisiert, falls diese noch nicht eingerichtet wurde.
  • Das Dialogfeld beim Schließen der Windows-Sandbox wurde aktualisiert, so dass es nun eine abgerundete Optik aufweist.
  • Das Design des Benachrichtigungscenters wurde angepasst, um die App-Namen deutlicher von den Benachrichtigungen zu trennen.
  • Die vielen einzelnen Korrekturen könnt ihr hier nachlesen: blogs.windows

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 22449 steht als erste neue Insider im Dev-Kanal zum Download bereit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

74 Kommentare zu “Windows 11 22449 steht als erste neue Insider im Dev-Kanal zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.