Skip Ahead funktioniert wieder in der Windows 10 Insider (RS3 – RS4)

Anfang August hatte Microsoft erklärt, dass man die Änderung unter Windows 10 Insider auf „Skip ahead to the next release“ deaktivieren wird. Damit ist man berechtigt, neue Versionen aus dem Redstone 4 (RS4) String zu erhalten. Man sagte, dass das Kontingent der Benutzer erreicht ist. Trotzdem war ein Wechsel möglich, wie ich damals herausgefunden hatte.

Diese Änderung hat man nun scheinbar wieder zurückgenommen, wie die Kollegen von aggiornamentilumia herausgefunden haben. Auch ich hab es gleich einmal getestet und es stimmt. Wechselt man unter Update und Sicherheit -> Windows Insider Programm auf Skip Ahead, beendet die Einstellungen und öffnet sie wieder, bleibt die Einstellung erhalten.

Ob das nun ein Serverfehler oder von einem „Praktikanten“ wieder aktiviert wurde, steht momentan nicht fest. Wer mit dem Trick also bisher kein Erfolg hatte, kann es nun wieder ganz normal umstellen. Wenn eine Erklärung irgendwo auftaucht, werden wir den Artikel aktualisieren.

Es kann natürlich auch ein Anzeichen sein, dass man nun damit anfängt wirklich Neues in die Redstone 4 zu integrieren. Da wir ja bald mit der fertigen Redstone 3 (Fall Creators Update) rechnen können.

Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Quelle: aggiornamentilumia Danke an Necrosoft

Skip Ahead funktioniert wieder in der Windows 10 Insider (RS3 – RS4)
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Skip Ahead funktioniert wieder in der Windows 10 Insider (RS3 – RS4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.