Microsoft erklärt den Windows 10 Upgrade Prozess und die Fehlermeldungen

Eigentlich ist es für IT-Adinistratoren gedacht, aber auch für Normalanwender ganz interessant. Greg Lindsay erklärt auf technet den Ablauf eines Windows Upgrades auf eine neue Version von Windows 10. Diese erfolgt in 4 und bei Problemen in 5 Schritten. Und danach werden dann die einzelnen Fehlermeldungen (Upgrade Error Codes) genauer betrachtet.

upgrade-prozess-erklaert-windows-10

Der Upgrade Prozess läuft so ab:

  • Downlevel phase: Hier werden im alten System die Installationskompenenten und Informationen gesammelt.
  • Safe OS phase: Eine Wiederherstellungspartition wird konfiguriert und Updates werden installiert. Somit ist ein Rollback bei Bedarf gesichert.
  • First boot phase: Erste Einstellungen werden übernommen.
  • Second boot phase: Endgültige Einstellungen werden übernommen. Dies wird auch die OOBE Boot Phase genannt.
  • Uninstall phase:: Diese Phase wird eingeleitet, wenn es zu Fehlermeldungen kommt und damit das Uprade nicht erfolgreich installiert werden könnte.

Die schnelle Fehlerbehebung wäre bei einem Rollback:

  • Über die Eingabeaufforderung (Administrator) chkdsk /F
  • Über die Eingabeaufforderung (Administrator) DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth und sfc /scannow
  • Sicherstellen, dass alle Updates installiert sind
  • Externe Antiviren-Software und nicht unbedingt benötigte Software deinstallieren
  • Alle Docks und USB-Geräte vom PC abziehen.
  • Firmware (Bios-Update) und Treiber auf Aktualisierungen prüfen.
  • Sicherstellen, dass mind. 16 GB (x32) oder 20 GB (x64) Speicherplatz frei ist.

Also die üblichen Reparaturversuche:
Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten
So ähnlich hatten wir es hier schon einmal beschrieben:
Wie bereite ich mich auf das Windows 10 1607 Update am besten vor?

Kommt es zu Fehlermeldungen mit einem Fehlercode, wie zum Beispiel 0xC1900101, 0x80070070, dann kann man diesen analysieren und herausfinden, wo der Fehler liegen könnte.

Ein 0x8 Fehler deutet immer auf ein Win32 Fehlercode hin.
Ein 0xC ist dagegen ein NTSTATUS Wert.

Es gibt eine Menge an logs die man sich anschauen kann. So die setupact.log, setuperr.log, miglog.xml, BlueBox.log und natürlich die Ereignisanzeige selber.

Wer sich die einzelne Aufschlüsselung der Fehler-Codes anschauen möchte:

technet.microsoft.com/resolve-windows-10-upgrade-errors

Microsoft erklärt den Windows 10 Upgrade Prozess und die Fehlermeldungen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

14 Kommentare zu “Microsoft erklärt den Windows 10 Upgrade Prozess und die Fehlermeldungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.