Microsoft Edge: Bild-Editor im Browser wird getestet – Schnell mal ein Bild bearbeiten, bevor man es speichert

Hat man auf einer Webseite ein schickes Bild gefunden, dann lässt es sich per Rechtsklick speichern. Oder man kopiert es und kann es dann in einer anderen Anwendung editieren. Microsoft ist jetzt dabei, einen Image-Editor im Edge zu integrieren.

Neben den schon bekannten Einträgen im Kontextmenü taucht jetzt auch „Bild bearbeiten“ auf. Das Bild kann dann ähnlich wie in der Fotos App zurechtgeschnitten oder angepasst werden. Zusätzlich hat man dann auch die Filter und Markup, um im Bild vielleicht noch etwas zu kritzeln, oder mit dem Radiergummi zu löschen. Gespeichert wird es dann im Downloadordner. Derzeit wird diese Funktion in der Canary ausprobiert. Bei mir ist es noch nicht angekommen. Aber ihr könnt ja mal nachschauen.

Die Idee ist gar nicht mal so schlecht, dass man ein Bild im Browser selber noch bearbeitet und dann erst speichert oder teilt. Solange der Edge selber nicht darunter leidet, dass er langsamer startet etc. Das Kontextmenü sollte Microsoft bei Bildern dann auch anpassen. Vivaldi hat dies schon getan und alles was mit Bildern zu tun hat in ein Untermenü gepackt. Würde dem Edge dann auch guttun.

Mehr Bilder dazu könnt ihr bei Leo auf Reddit sehen.

Alle Microsoft Edge Downloads auch Insider:

Microsoft Edge: Bild-Editor im Browser wird getestet – Schnell mal ein Bild bearbeiten, bevor man es speichert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Microsoft Edge: Bild-Editor im Browser wird getestet – Schnell mal ein Bild bearbeiten, bevor man es speichert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.