Microsoft hat die Downloads von Updates im Catalog endlich auf https umgestellt

Wer bislang ein Update aus dem Update-Katalog von Microsoft herunterladen wollte, musste diese per „Speichern unter“ herunterladen. Denn Microsoft hatte bisher immer nur eine http Adresse dafür genutzt. Durch die neuen Sicherheitsfunktionen der Browser gab es hier aber öfter Probleme.

Denn die Browser nutzten per Standard HTTPS (HyperText Transfer Protocol Secure), also die sichere Leitung und dann blieb nur speichern unter, oder eine Änderung in den Einstellungen. Das hat Microsoft jetzt endlich geändert. Als Beispiel die KB5011563 für Windows 11.

  • Bisher
http://download.windowsupdate.com/d/msdownload/update/software/updt/2022/03/windows10.0-kb5011563-x64_7ea60e6500c8a8535880719799e4e7f7e9d3961f.msu
  • Jetzt
https://catalog.s.download.windowsupdate.com/d/msdownload/update/software/updt/2022/03/windows10.0-kb5011563-arm64_b17fbb4bf86fcf66b5971d076ffdb7d570002c4e.msu

Also ändern sich jetzt alle Links von

  • download.windowsupdate.com auf catalog.s.download.windowsupdate.com.
    Wobei die alten Links weiterhin funktionieren. Aber damit nutzt Microsoft für die Updates jetzt auch endlich das sichere Protokoll. Damit reicht ein „Klick“ auf Herunterladen und dieser startet dann auch nach der Auswahl, ohne dass der Browser murrt. Bei den Insider-ISOs beispielsweise hatte man die https-Verbindung schon lange genutzt.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Microsoft hat die Downloads von Updates im Catalog endlich auf https umgestellt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

6 Kommentare zu “Microsoft hat die Downloads von Updates im Catalog endlich auf https umgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.