Geforce 497.09 Grafiktreiber unterstützt die GeForce RTX 2060 12GB und mehr

Nvidia hat seinen Game Ready Grafiktreiber auf die Version 497.09 aktualisiert. Die GeForce RTX 2060 12GB wird nun offiziell unterstützt. Weiterhin unterstützt dieser Treiber die neuesten Titel wie Chorus und Halo Infinite.

Die behobenen Probleme:

  • [Red Dead Redemption 2/Doom Eternal]: Das Spiel stürzt mit TDR ab oder das System stürzt ab, während das Spiel läuft.
  • [Doom 3 BFG Edition]: Das Spiel zeigt beim Start eine Störung an.
  • [YouTube]: Die YouTube-Website zeigt im Leerlauf oder während der Videowiedergabe zufällig extremen Kontrast/Gamma an.
  • [NVIDIA Bildskalierung]: Nach einer Neuinstallation oder einer Überinstallation von Version 496.49 werden NVIDIA Image Scaling-Auflösungen nicht im Spiel angezeigt.
  • Spiele werden auf der GeForce GTX 750 Ti nicht korrekt gestartet, wenn NVIDIA Image Scaling aktiviert ist.
  • [Notebook]: Auf einigen Optimus-Notebooks mit 1440p/165hz-Panels kann im diskreten GPU-Modus ein schwarzer Bildschirm angezeigt werden.
  • [Notebook]: Das eDP-Panel kann nicht funktionieren, wenn nach dem Umschalten auf den diskreten Modus der Desktop gebootet wird.
  • Die Verwendung von Adaptive Vertical Sync, während G-SYNC aktiviert ist, kann zu einem zufälligen schwarzen Bildschirm führen.

Offene Probleme:

  • [Horizon Zero Dawn Complete Edition]: Nach dem Versuch, die Auflösung zu ändern, ändert sich die Auflösung nicht und das Spiel fällt aus dem IFlip-Modus heraus. Um die neue Auflösung zu übernehmen, drücken Sie Alt+Tab.
  • [Supreme Command:Forged Alliance/Supreme Commander 2]: Leistungsabfall bei wenn die Maus bewegt wird.
  • [Deathloop][HDR]: Bei aktiviertem Windows HDR treten im Spiel TDR/Korruption auf. Wenn dieses Problem auftritt, schalten Sie die Windows HDR-Einstellung aus.
  • Sonic & All-Stars Racing Transformed kann auf Strecken abstürzen, auf denen der Spieler durch Wasser fährt.
  • In Konfigurationen mit mehreren Monitoren kann es vorkommen, dass der Bildschirm zufällig schwarz flackert.
  • [HDR][G-Sync]: Der Mauszeiger bleibt nach dem Einschalten von HDR in der Windows-Systemsteuerung oder nach dem Umschalten von G-Sync in der NVIDIA-Systemsteuerung stecken. Um das Problem zu umgehen, klicken Sie mit der Maus (rechte oder linke Taste). Der Mauszeiger wird einige Sekunden lang träge sein, bevor er wieder normal funktioniert.
  • [NVIDIA Advanced Optimus][NVIDIA Systemsteuerung]: Nach der Einstellung des Display-Multiplexer-Typs auf „dGPU“ eingestellt wurde, bleibt die Einstellung bei einem Neustart oder einer Wiederaufnahme von S4 nicht erhalten.
  • [NVIDIA Bildskalierung][Desktop]: Der Bildschirm wird beim Kaltstart in die obere linke Ecke verschoben wenn die Bildskalierung auf den Desktop angewendet wird. Wenden Sie NVIDIA Image Scaling nicht auf den Desktop an. Es ist nur für Video-Upscaling oder für Spiele gedacht, die nicht mit einer skalierten Auflösung laufen, es sei denn, die gleiche Bildskalierungsauflösung wird auf dem Desktop angewendet.
  • NVIDIA Image Scaling][DirectX 11-Videoanwendungen]: Wenn bei aktivierter Bildskalierung die Videowiedergabe mit HDR über die Microsoft-Systemsteuerung umgeschaltet werden muss, stellen Sie sicher, dass Sie eine andere Bildskalierungsauflösung verwenden.

Info und Download:

Geforce 497.09 Grafiktreiber unterstützt die GeForce RTX 2060 12GB und mehr
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Geforce 497.09 Grafiktreiber unterstützt die GeForce RTX 2060 12GB und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.