Geforce 471.11 WHQL Treiber unterstützt nun die Windows 10 21H1

Nvidia hat den Game Ready Grafiktreiber auf die neue Version 471.11 WHQL aktualisiert. Natürlich wieder mit einigen Verbesserungen und auch mit dem offiziellen Support für die Windows 10 21H1. Als Highlight wird angegeben:

„Dieser neue Game Ready Treiber bietet Unterstützung für die aktuellsten neuen Titel und Updates, einschließlich des neuesten Patches für DOOM Eternal, der Raytrace-Reflexionen und die NVIDIA DLSS-Technologie einführt. Außerdem bietet diese Version optimale Unterstützung für LEGO Builder’s Journey, das mehrere Raytrace-Effekte und leistungsbeschleunigende DLSS enthält, das neueste Update für Rust, das die NVIDIA DLSS-Technologie hinzufügt, F1 2021 und die neue NVIDIA Reflex-Integration in Escape from Tarkov.“

Behobene Probleme im Geforce 471.11

  • [World of Warcraft: Shadowlands]: Zufälliges Flackern kann an bestimmten Stellen im Spiel auftreten
  • [SLI][GeForce GTX 980M]: Das System bleibt beim Booten von Windows mit einem schwarzen Bildschirm hängen. kein Problem mit 457.51.
  • [Surround][GeForce RTX 3090]: Bei aktivem Surround deaktiviert die Einstellung Rahmenkorrektur den Surround.
  • [Crossfire][GeForce Experience][FreeStyle]: Freestyle funktioniert möglicherweise nicht auf Crossfire, nachdem das Spiel aktualisiert wurde.
  • [HDR]: Bei einigen bestimmten HDMI-Displays kann es im HDR-Modus zu Flackern kommen.
  • [Steam VR-Spiel]: Ruckeln und Verzögerungen treten beim Starten eines Spiels auf, während ein GPU-Hardware-Überwachungstool im Hintergrund läuft.
  • [NVIDIA Ampere GPU]: Farben können in Spielen inkorrekt erscheinen, wenn der Freestyle-Filter Schärfen bei aktiviertem HDR verwendet wird.
  • Die Anzeige kann flackern oder das Signal verlieren, wenn ein Spiel auf einem adaptiv synchronisierten VRR-Monitor in einer Multi-Monitor-Konfiguration gestartet wird, wenn derselbe Anzeigemodus verwendet wird
  • Ein DisplayPort-Monitor wacht möglicherweise nicht aus dem Ruhezustand auf, wenn er im erweiterten Modus mit einem ausgeschalteten HDMI 2.1-Display verbunden ist.

Bekannte Probleme:

  • [Batman Arkham Knight]: Das Spiel stürzt ab, wenn Turbulenzrauch aktiviert ist.
  • [YouTube]: Die Videowiedergabe ruckelt beim Herunterscrollen auf der YouTube-Seite.
  • Die DPC-Latenz ist höher, wenn der Farbmodus auf 8-Bit-Farbe im Vergleich zu 10-Bit-Farbe eingestellt ist.

Info und Download:

Geforce 471.11 WHQL Treiber unterstützt nun die Windows 10 21H1
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “Geforce 471.11 WHQL Treiber unterstützt nun die Windows 10 21H1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.