Nvidia GeForce und Studio Treiber 456.38 stehen zum Download bereit

Nvidia hat seinen Grafiktreiber auf die Version 456.38 WHQL aktualisiert. Einmal den GeForce Game Ready und den Studio Treiber. Der Game Ready bietet nun die Unterstützung für das Fortnite Update mit Raytracing-Effekte, NVIDIA DLSS, NVIDIA Reflex und eine benutzerdefinierte RTX-Map.

Auch die Halo 3: ODST and Mafia: The Definitive Edition wird nun unterstützt. Der Support für die GeForce RTX 3080 and 3090 GPUs wurde auch hinzugefügt. Und natürlich wurden auch Fehler korrigiert. Die Liste der korrigierten Fehler ist identisch mit dem Studio Treiber.

  • [Batman Arkham Knight]: Die Aktivierung von hardwarebeschleunigtem GPU-Scheduling bei PhysX-Spielen führt zu einer niedrigeren Bildfrequenz
  • [Call of Duty: Modern Warfare]: Wenn die Raytracing-Funktion aktiviert ist, kann es im Spiel zeitweise zu einem Abfall der Bildfrequenz kommen.
  • [Detroit: Become Human]: Das Spiel kann abstürzen.
  • [Forza Horizon 4]: Ruckeln tritt im Spiel nach ein paar Runden auf.
  • [Horizon Zero Dawn The Complete Edition]: Flackern und Texturverfälschung tritt im Spiel auf, nachdem die Anisotrope Filterung in der NVIDIA Systemsteuerung auf 16x eingestellt wurde.
  • [madVR][MPC-HC]: Bei der Verwendung des madVR-Renderers mit MPC-HC treten verschiedene HDR-Probleme auf.
  • [Minecraft Java Edition]: Das Spiel kann abstürzen, wenn es mit dem XSplit Broadcaster im Hintergrund gestartet wird.
  • [World of Warcraft]: Objekte flackern zufällig.
  • Die Videowiedergabe auf der sekundären Anzeige verzögert/friert beim Spielen eines Spiels auf der primären Anzeige, wenn die hardwarebeschleunigte GPU-Planung aktiviert ist
  • [Notebook]: Die Anzeige wird nicht erkannt, wenn sie an den Anschluss Thunderbolt 3 am HP Spectre x360 – 15t-df100 Notebook angeschlossen ist.
  • [Notebook][NVIDIA Control Panel]: Wenn der Klonmodus eingestellt ist, sind nach dem Hot-Plugging eines DisplayPort/HDMI Freesync-Bildschirms nur die Entwicklerseiten in der NVIDIA Systemsteuerung sichtbar.
  • [Notebook]: Wenn ein Spiel auf der primären Anzeige und ein YouTube-Video auf der erweiterten Anzeige gespielt wird, ist die Video-Wiedergabe träge und stottert.
  • [Pascal GPU][Marvel’s Avengers]: Das Spiel kann beim Fensterwechsel [Alt+Tab] während des Spieles abstürzen.

Offene Probleme

  • [SLI][G-SYNC][Red Dead Redemption 2 Vulkan]: Wenn SLI + G-SYNC aktiviert ist, zeigen die Spiele Verfälschungen oder einen leeren Bildschirm.
  • [World of Warcraft Shadowlands]: Bei Bildwiederholraten von mehr als 60 FPS und hohen Anzeigeeinstellungen zeigen bewegte Zeichen minimales Ruckeln/Stottern.
  • [Sunset Overdrive]: Das Spiel kann zufällige Grünfehler aufweisen, wenn die Schärfentiefe in den Spieleinstellungen aktiviert ist.
  • [VR]: HDCP-Fehler treten bei Valve Index VR auf.
  • [Call of Duty – Warzone]: Freestyle funktioniert nicht.
  • [Forza Motorsport 7]: Der Bordstein kann während eines Rennens auf bestimmten Strecken einen schwarzen Streifen aufweisen.
  • [Fortnite]: Ein Blue-Screen-Absturz tritt auf, wenn auf nvlddmkmkm.sys gezeigt wird, wenn das Spiel mit 4K-Auflösung gespielt wird. Um dies zu umgehen, stellen Sie die Auflösung auf weniger als 4k ein.
  • [Zombie Army: Dead War 4][Ansel/Freestyle]: Die Tabs Ansel & Freestyle sind nicht auswählbar.
  • Bei der Installation der NVIDIA Systemsteuerung aus dem Windows Store können Probleme auftreten.
  • [Omniverse 2020.2.4496]: Nach dem Wechsel vom RTX Real-Time zu RTX PathTraced Renderer tritt eine Beeinträchtigung auf.
  • [Notebook][H-Clone]: Mit dem integrierten Grafikprozessor als Klonquelle können die Anzeigeeinstellungen nicht über die NVIDIA Systemsteuerung geändert werden.
  • [Notebook]: Einige Pascal-basierte Notebooks mit hoher Bildwiederholrate können während des Spielens zufällig auf 60 Hz fallen.
  • [Notebook]: Der Leistungsaufnahme-Modus kann nicht über die NVIDIA Systemsteuerung eingestellt werden.

Info und Download:

 

Danke an Ben für den Hinweis

Nvidia GeForce und Studio Treiber 456.38 stehen zum Download bereit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

14 Kommentare zu “Nvidia GeForce und Studio Treiber 456.38 stehen zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.