Skype Preview als neue Electron App und weniger Funktionen

Nutzt einer von euch die Skype App? Dann werden demnächst Veränderungen auf euch zu kommen. Denn Skype ist dabei seine App umzubauen. Von UWP auf Electron. Hatten wir ja schon mit der Messenger App.

Hört sich vielleicht interessant an, ist es aber nicht. Denn dadurch, dass man auf die Funktionalität der UWP-Apps verzichtet, fliegen auch einige Funktionen raus. Florian B schreibt auf Twitter:

  • Keine Integration von Apps mehr
  • Keine Synchronisation mehr mit Outlook
  • Keine automatische MSA-Anmeldung mehr
  • Keine weitere App-Pause / Arbeit im Hintergrund
  • Keine gut aussehende Titelleiste mehr
  • Keine Antwort mehr in Benachrichtigungen
  • Und ein besch*** neues Icon, das aussieht wie vor 5 Jahren.

Sollte dies so bleiben, kann man ja gleich auf die Web-Version von Skype umsteigen. Kann man nur hoffen, dass Microsoft- und auch Skype-Team daran arbeiten, diese App zu verbessern. Aber man fragt sich, warum man so eine App schon als Preview auf die Nutzer loslässt. PS: Wer die Preview App schon haben sollte, kann die *.exe der Skype App einfach an die Taskleiste heften.

Wer es ausprobieren möchte, braucht nur in die Einstellungen von Skype -> Hilfe und Feedback und dort dem Preview Programm beitreten. Dann kommt über den Microsoft Store auch gleich das Update.

Skype Preview als neue Electron App und weniger Funktionen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

9 Kommentare zu “Skype Preview als neue Electron App und weniger Funktionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.