Spectre Browsertest – Ist mein Chrome, Firefox, Opera, Vivaldi sicher?

Nun haben wir schon so viel über Spectre und Meltdown gehört und gelesen. Sicherheitspatches hier, Programmupdates da. Aber ob man wirklich sicher ist…? Noch scheint es keinen wirklichen Angriff zu geben. Aber die Möglichkeit sich gerade über den Browser auf eine bösartige Seite „einzuloggen“ ist schnell gegeben. Aber auch dafür gibt es einen Test.

Über die Seite von einem chinesischen Sicherheitsanbieter xlab.tencent.com/spectre_check könnt ihr jeden von euch benutzten Browser testen, ob er angreifbar ist gegen Spectre. Ein „Click to Check“ reicht aus und der Test beginnt. Der Microsoft Edge und der Internet Explorer wurde durch das Update abgesichert und auch der Test zeigt es.

Auch der Firefox wurde mit der 57.0.4 abgesichert. Beim Chrome, Vivaldi, Opera und anderen sieht es schon anders aus. Diese müssen erst über chrome://flags/#enable-site-per-process , bzw opera://flags/#enable-site-per-process abgesichert werden. Der Eintrag muss auf Aktiviert gestellt und der Browser neugestartet werden. Danach kann man den Test dann erneut durchführen. Dann sollte das Ergebnis wieder ein beruhigendes „NOT VULNERABLE“ anzeigen.

Die Übersetzung im Flag: „Hochgradig experimenteller Sicherheitsmodus, der sicherstellt, dass jeder Renderer-Prozess Seiten von höchstens einer Seite enthält. In diesem Modus werden Out-of-Process Iframes immer dann verwendet, wenn ein Iframe eine Cross-Site ist.“

Auch interessant:

via: borncity

Spectre Browsertest – Ist mein Chrome, Firefox, Opera, Vivaldi sicher?
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

20 Kommentare zu “Spectre Browsertest – Ist mein Chrome, Firefox, Opera, Vivaldi sicher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.