200 Millionen USD zum Fenster raus: Microsoft arbeitet an weiterer To-Do-App

Entschuldigung für diese reißerische Überschrift – aber es ist nun mal so: Letztes Jahr hat Microsoft die deutsche Aufgabenplanungs-App „Wunderlist“ für 100 bis 200 Millionen US-Dollar gekauft. Man darf dabei nicht vergessen, dass man mit OneNote schon eine plattformübergreifende Anwendung mit sehr ähnlichen Funktionen selbst entwickelt hatte.

Später folgten dann mit Parchi und Plumbago noch zwei weitere Apps von Microsoft aus der Kategorie „Notizen, Erinnerungen und Listen“. Aber es geht noch eine Nummer besser: Microsoft bastelt jetzt schon an der nächsten To-Do-Listen-App für Windows 10 (Mobile) mit dem Namen „Project To-do“, wie Twitternutzer @h0x0d bemerkt hat. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll – die verschwendeten Ressourcen könnte man super in die Entwicklung von Windows 10 investieren.

Project To-do

Unter folgendem Link kann man sich den Store-Eintrag mal ansehen – funktionieren tut die App aktuell aber noch nicht:

Microsoft To-Do: List, Task & Reminder
Microsoft To-Do: List, Task & Reminder
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
200 Millionen USD zum Fenster raus: Microsoft arbeitet an weiterer To-Do-App
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “200 Millionen USD zum Fenster raus: Microsoft arbeitet an weiterer To-Do-App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.