Windows 10 Upgrade: Hardwarewechsel, Retail, OEM – Das Chaos wird Ende Juli 2016 perfekt

Wer noch bis Ende Juli 2016 von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 wechselt, dem sollte eigentlich egal sein was danach passiert. Man installiert Windows 10 und bekommt eine digital lizenzierte Version kostenlos. Bisher heisst es von Seiten Microsoft immer, dass ein Hardwarewechsel dann nur noch teilweise möglich sein wird.

Bisher ist es alles kein Problem. Auch ich hatte meine kompletten Komponenten im Rechner ausgetauscht. Mainboard, SSD, Grafikkarte und Ram. Aktiviert und lizenziert wurde es hinterher ohne Probleme.
Siehe auch Windows 10 nach Hardwarewechsel neu (clean) installieren.

[Update August 2016]: Windows 10 1607 Hardwarewechsel und die neue Aktivierung – So einfach geht es nun

Nun hatte ht4u ein Gespräch mit Microsoft in dem noch einmal hingewiesen wurde, dass das Upgrade auf Windows 10 einer OEM-Version gleichkommt. Wer also eine Windows 7 oder Windows 8.1 Retail hatte, bekommt durch das Gratis-Upgrade also eine OEM-Version.

Was ich schon mal nicht nachvollziehen kann. Denn auch nach dem Upgrade wird bei mir über Win + R slmgr.vbs -dli eingeben – Retail angezeigt.
windows-10-upgrade-retail

Der Unterschied ist: Hat man eine Retail, kann man Hardware wechseln so oft man will. Danach höchstens noch telefonisch aktivieren und alles ist gut.
Bei einer OEM sind diese Möglichkeiten eingeschränkt. Grafikkarte oder Festplatte sollten kein Problem darstellen, aber sowie es an das Motherboard geht, ist Feierabend.

Und genau das hat Microsoft nun wieder bestätigt. Wer nach dem Juli 2016 ein Hardwarewechsel vornimmt, dem bleibt nichts anderes übrig, zurück zu Windows 7 oder 8.1 zu gehen. Denn diese Lizenz bleibt bestehen. Windows 10 hingegen muss neu erworben werden.

Wer Windows 10 inzwischen gekauft hat, kann Hardware wechseln so oft er oder sie will. Denn es handelt sich um eine Retail-Version.

So die offizielle Version aus der Pressestelle von Microsoft. man kann nur hoffen, dass Microsoft bis spätestens Anfang Juli eine ganz genaue Erklärung herausgibt und dementsprechend auch seine Mitarbeiter richtig unterrichtet. Ansonsten wird das heftig nach hinten losgehen.

via: ht4u
Weitere Informationen zu Windows 10
Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert folgende Seiten in den Favoriten: Ihr habt Fragen zu Windows 10? Dann ab in unser Forum. Auch Gäste dürfen Fragen stellen und natürlich auch beantworten:
Windows 10 Upgrade: Hardwarewechsel, Retail, OEM – Das Chaos wird Ende Juli 2016 perfekt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

24 Kommentare zu “Windows 10 Upgrade: Hardwarewechsel, Retail, OEM – Das Chaos wird Ende Juli 2016 perfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.