Windows 10 Redstone: Microsoft macht einen Build-Sprung auf die 10.0.14251

Während wir als Insider mit der Windows 10 Build 11102 umhergeistern und nicht viel Neues gefunden haben, hatten sich schon einige gefreut bald die Build 11111 testen zu können. Aber daraus wird scheinbar nichts.

Microsoft hatte danach noch die 03,05,06 und die 10.0.11107.1000 in den internen Tests. Wie buildfeet,net nun zeigt gab es mit der gestrigen internen Build einen gewaltigen Sprung.

10.0.14251.1000

Die neue Buildnummer ist nun die 10.0.14251.1000 bei der man spekulieren kann, dass dort entweder neue Features eingebaut wurden, oder wie von Microsoft angekündigt die „OneCore“, also die Verschmelzung von Windows 10 und Windows 10 Mobile schon sehr weit vorangeschritten ist.

Verwunderlich ist diese hohe Buildzahl schon, denn so bleibt nicht mehr viel Spielraum, bis zur 15xxx für die fertige, um nicht zu sagen finale Redstone 1, die wir im Sommer 2016 erwarten.

Windows 10 Redstone: Microsoft macht einen Build-Sprung auf die 10.0.14251
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Windows 10 Redstone: Microsoft macht einen Build-Sprung auf die 10.0.14251

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.