Windows 11 24H2 benötigt für die Nutzung der KI viel RAM und Speicherplatz

Wenn im Juni die ersten Geräte mit Windows 11 24H2 auf dem Markt erscheinen, dann werden diese als KI-PCs erscheinen. Durch den Einsatz der neuen CPUs zum Beispiel dem Snapdragon X Elite NPU ist dann der Einsatz der künstlichen Intelligenz auch im Datei Explorer möglich.

Wir hatten ja schon im Januar darüber berichtet, dass diese KI-PCs dann mindestens 16 GB an RAM vorinstalliert haben müssen. Das betrifft aber nur diese. Die normalen Voraussetzungen für Windows 11 bleiben weiterhin bei 8 GB RAM.

Wie Albacore jetzt herausgefunden hat, wird es eben für diese Geräte noch eine weitere Hürde geben. Denn das Systemlaufwerk muss mit mindestens 225 GiB (gesamte FP) ausgestattet sein. Bedeutet, dass diese Geräte, die mit KI werben und ausstatten wollen, müssen mit mindestens 16 GB RAM / 256 GB Festplattenspeicher in den Handel kommen. (Die normale Voraussetzung hier bleibt bei 64 GB Partition).

Den technischen Daten für das Surface Pro 10 for Business zufolge wird es auch mit 8 GB angeboten. Dies würde für die KI in der Windows 11 24H2 dann nicht ausreichen. Ansonsten ist man hier schon bei einem Festplattenspeicher von mindestens 256 GB angelangt. Gegenüber dem Surface 9. Hier gibt es auch eine 128 GB Variante.

Also, wie gesagt, diese Anforderungen gelten für die Nutzung der KI in Windows 11 24H2. Ohne diese KI lässt sich dann auch weiterhin die neue Version nutzen.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 24H2 benötigt für die Nutzung der KI viel RAM und Speicherplatz
zurück zur Startseite

54 Kommentare zu “Windows 11 24H2 benötigt für die Nutzung der KI viel RAM und Speicherplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

   

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder