Windows 11 24H2 blockiert ExplorerPatcher und StartAllBack [Workaround]

Mit der Windows 11 24H2 26100 hat Microsoft die Liste der blockierten Programme erweitert. Bislang gehören da der ExplorerPatcher und auch StartAllBack dazu. Beides kleine Tools, um unter anderem die alte Taskleiste oder das alte Windows 10 Startmenü wieder zum Vorschein zu bringen.

Will man nach der Installation eines der beiden Programme installieren, bekommt man einen Warnhinweis. Wie in den beiden Bildern von Harry (danke dafür) zu sehen. Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft gezielt Programme in eine Block-Liste aufnimmt. Vermutlich liegt es daran, dass Microsoft in naher Zukunft auch diese alten Funktionen aus Windows 11 entfernen wird.

Erste Anzeichen gab es schon einmal in einer Canary-Insider mit einer ID, wenn aktiviert, dass man diese alten Funktionen nicht mehr aufrufen kann. Aber zum Glück hat Microsoft, wie sonst auch schon immer, den kompletten Setup-Namen in die Blackliste gesetzt. Benennt man den Installer zum Beispiel von “StartAllBack.. .exe” in sab.exe um, so startet auch die Installation wieder ganz normal. Ebenso funktioniert es beim ExplorerPatcher.

Es kann durchaus sein, dass es noch weitere Programme in die Liste der blockierten Programme schaffen. Bis zum generellen Start der Windows 11 24H2 im September hat Microsoft ja noch Zeit, die Liste zu “füllen”.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 24H2 blockiert ExplorerPatcher und StartAllBack [Workaround]
zurück zur Startseite

67 Kommentare zu “Windows 11 24H2 blockiert ExplorerPatcher und StartAllBack [Workaround]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder