Zusammengefasst: .NET Framework 4.8.1, Visual Studio 2022 17.4 Preview 1 und Visual Studio 2022 17.3

Gestern hat Microsoft .NET Framework 4.8.1 für Windows 10 ab 20H2, Windows 11 und Server 2022 bereitgestellt. Es unterstützt jetzt ARM64 nativ und bietet dadurch eine bessere Leistung. .NET Framework 4.8.1 ist auch schon im Visual Studio 2022 17.3 integriert.

Und da sind wir auch schon beim Visual Studio. Denn gestern wurde die finale Version von Visual Studio 2022 17.3 für die Ersteller von Apps etc. freigegeben. Hier wurden wieder viele neue Funktionen integriert. Wer lieber die Preview Version testen möchte, kann das neue Visual Studio 2022 17.4 als Preview 1 testen. Diese Preview kommt mit zwei neuen Funktionen. Rollback: Man kann zur vorherigen Version zurück und es ist auch möglich nicht mehr unterstützte Komponente zu entfernen.

Außerdem haben Visual Studio 2017 (15.9.50) und auch Visual Studio 2019 (16.11.18) jeweils ein Sicherheitsupdate erhalten.

Noch als Nachtrag: Der offizielle Support für Arm64EC wurde gestartet. Entwickler können so ARM und x64-Code im selben Prozess miteinander kombinieren. Dadurch können die Entwickler bestehende x64-Anwendungen auf ARM portieren.

Alles Weitere jeweils im Link:

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Zusammengefasst: .NET Framework 4.8.1, Visual Studio 2022 17.4 Preview 1 und Visual Studio 2022 17.3
zurück zur Startseite

8 Kommentare zu “Zusammengefasst: .NET Framework 4.8.1, Visual Studio 2022 17.4 Preview 1 und Visual Studio 2022 17.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen