PowerToys: Umgebungsvariablen als App mit besseren Funktionen in Arbeit

Im Februar 2022 kam im PowerToys-Team die Idee auf, die Umgebungsvariablen unter Windows zu modernisieren. Es geht auch darum, dass man Pfade besser lesbar machen möchte, die Pfade testen, oder auch Filter zu integrieren.

Genutzt wird für die Darstellung das Windows App SDK. Es gibt aber noch einiges zu tun und Clint Rutkas, einer der Chefs von PowerToys, hat heute auf Twitter nach euren Ideen dazu gefragt. „Eine Idee war, den berechneten Endwert anzuzeigen, wenn das Element sowohl im System als auch im Benutzer vorhanden ist. Eine andere Frage, die wir haben, ist, ob die Nutzer eine kombinierte oder eine Tab-Ansicht der Umgebung für System und Benutzer wünschen. Das eine hat Auswirkungen auf das andere.“

Ihr könnt also mithelfen. Vor ein paar Tagen wurden die Umgebungsvariablen als neues Tool für das 0.59 Release eingestellt. Heute aber in die 0.60 verschoben. Sind wohl noch zu viele Fragen offen. Was meint ihr, wäre eine Modernisierung der Umgebungsvariablen notwendig? Neue oder bessere Funktionen angebracht?

Mehr dazu findet ihr auf Twitter oder GitHub.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

PowerToys: Umgebungsvariablen als App mit besseren Funktionen in Arbeit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “PowerToys: Umgebungsvariablen als App mit besseren Funktionen in Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.