KB5010414 Windows 11 22000.527 [Manueller Download] als optionales Update

[Update 15.02.2022]: Microsoft hat die KB 5010414 für Windows 11 noch einmal überarbeitet und sie jetzt als nicht-sicherheitsrelevantes Update (optionales C-Update) für alle bereitgestellt. Die Versionsnummer ändert sich auf die Windows 11 22000.527.

An den Verbesserungen und Korrekturen zum Update hat sich nichts weiter verändert. Die wichtigsten Änderungen wurden heute schon von Microsoft selber vorgestellt.

Die Updates sind nun auch als *.msu unten hinzugefügt worden und können bei Bedarf manuell installiert werden.

[Original 10.02.2022]: Nachdem der Patchday gerade erst zwei Tage zurückliegt, bringt Microsoft jetzt das optionale Update als KB 5010414. Damit erhöht sich die Versionsnummer auf die Windows 11 22000.526. (Jetzt also wirklich).

Es handelt sich um das C-Update für diesen Monat. Also neue Funktionen und oder Korrekturen, die unter Windows 11 vorgenommen wurden. Da es sich wie immer um ein kumualtives Update handelt, ist auch das Sicherheitsupdate (KB5010386) enthalten. Aktuell wird das Update über die Update-Funktion im Beta- und RP-Kanal verteilt. Sollte alles ok sein, wird dieses Update dann auch für die anderen freigegeben. Die Release Note ist noch nicht online. Werden wir aber nachreichen, wenn sie freigegeben wird.

Wichtige Änderungen:

  • Die Uhrzeit wird jetzt auch auf mehreren Monitoren in der Taskleiste angezeigt
  • Sind die Icons in der Taskleiste zentriert, erscheint das Wettersymbol jetzt links in der Taskleiste. Man hat bei den Widgets leider die (miese) Einstellung übernommen, dass die Widgets jetzt schon bei Mouse Over über das Icon aufgehen. Dafür gibt es noch kein „Heilmittel“.
  • Tooltips aus dem Systray (Info-Bereich) werden nicht mehr angezeigt, wenn man noch einmal mit der Maus über die Taskleiste geht.
  • Ein Mikrofon-Symbol erscheint nun in der Taskleiste, wenn ein Anruf über Teams kommt zum Stummschalten.

Bekannte Probleme durch die KB5010414

  • Aktuelle E-Mails werden möglicherweise nicht in den Suchergebnissen der Microsoft Outlook-Desktop-Anwendung angezeigt. Dieses Problem bezieht sich auf E-Mails, die lokal in einer PST- oder OST-Datei gespeichert wurden. Es kann POP- und IMAP-Konten sowie auf Microsoft Exchange und Microsoft 365 gehostete Konten betreffen. Wenn die Standardsuche in der Microsoft Outlook-App auf Serversuche eingestellt ist, betrifft das Problem nur die erweiterte Suche.
    Workaround: Um das Problem zu entschärfen, können Sie die Windows-Desktopsuche deaktivieren, so dass Microsoft Outlook die integrierte Suche verwendet. Anweisungen hierzu finden Sie unter Outlook-Suche zeigt nach dem Windows-Update KB5008212 keine neuen E-Mails an.

Behobene Probleme durch die KB5010414

  • Wir haben ein Problem behoben, das auftritt, wenn Windows Server 2016 als Terminalserver unter Verwendung bestimmter virtueller Cloud-Computing-Desktop-Infrastrukturen (VDI) ausgeführt wird. Infolgedessen reagieren die Server zufällig nicht mehr, nachdem sie eine Zeit lang ausgeführt wurden. Außerdem wurde eine Regression behoben, die proaktiv prüft, ob das CSharedLock in rpcss.exe korrekt gesetzt ist, um einen Deadlock zu vermeiden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Zeitzonenliste in den Einstellungen für Benutzer, die keine Administratoren sind, leer erschien.
  • Wir haben ein Problem behoben, das den Windows-Suchdienst betrifft und auftritt, wenn Sie eine Abfrage mit dem Proximity-Operator durchführen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Werte für die Startauswirkungen im Task-Manager nicht angezeigt werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verhindert, dass ShellWindows() das InternetExplorer-Objekt zurückgibt, wenn iexplore.exe im Kontext des Microsoft Edge Internet Explorer-Modus ausgeführt wird.
  • Wir haben die Möglichkeit geschaffen, Cookies zwischen dem Microsoft Edge Internet Explorer-Modus und Microsoft Edge freizugeben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das Dialogfelder im Microsoft Edge Internet Explorer-Modus betrifft.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass der Microsoft Edge Internet Explorer-Modus nicht mehr funktioniert, wenn Sie die F1-Taste drücken.
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu einer unsachgemäßen Bereinigung von DDE-Objekten (Dynamic Data Exchange) führt. Dies verhindert den Sitzungsabbau und führt dazu, dass eine Sitzung nicht mehr antwortet.
  • Wir haben ein Problem behoben, das den ordnungsgemäßen Betrieb des Druckers für einige Prozessanwendungen mit niedriger Integrität verhindert.

 

  • Wir haben Unterstützung für Windows Hello for Business Cloud Trust eingeführt. Dies ist ein neues Bereitstellungsmodell für hybride Bereitstellungen von Windows Hello for Business. Es verwendet dieselbe Technologie und dieselben Bereitstellungsschritte, die Single Sign-On (SSO) für Fast IDentity Online (FIDO) Sicherheitsschlüssel vor Ort unterstützen. Cloud Trust beseitigt die Anforderungen an die Public-Key-Infrastruktur (PKI) für die Bereitstellung von Windows und vereinfacht die Bereitstellung von Windows Hello for Business.
  • Wir haben ein Problem behoben, das das Entladen und Neuladen von Treibern verhindert, wenn die Treiber durch Hypervisor-geschützte Code-Integrität (HVCI) geschützt sind.
  • Wir haben ein Problem behoben, das sich auf die Aktivierungsrichtlinie für Silent BitLocker auswirkt und möglicherweise unbeabsichtigt eine Schutzvorrichtung für das Trusted Platform Module (TPM) hinzufügt.
  • Wir haben ein Zuverlässigkeitsproblem behoben, das die Verwendung der Remotedesktop-Anwendung zum Einhängen des lokalen Laufwerks eines Clients in eine Terminalserversitzung betrifft.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Text in Rechts-nach-Links-Sprachen (RTL) in den Befehls- und Kontextmenüs des Datei-Explorers linksbündig angezeigt wird.
  • Es wurde ein Problem behoben, das den Zugriff auf den LanguagePackManagement-Konfigurationsdienstanbieter (CSP) über die Windows Management Instrumentation (WMI)-Brücke verhindert.
  • Wir haben Microsoft Office-Dateien, die sich im empfohlenen Abschnitt des Startmenüs befinden, im Browser geöffnet. Dies geschieht, wenn das Gerät nicht über eine entsprechende Microsoft Office-Lizenz verfügt und die Datei in Microsoft OneDrive oder Microsoft SharePoint gespeichert ist. Wenn eine Lizenz vorhanden ist, wird die Datei stattdessen in der Desktop-Anwendung geöffnet.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Tastatur einer Remotedesktop-Sitzung und der RDP-Client (Remote Desktop Protocol) bei der Anmeldung nicht übereinstimmen.
  • Wir haben die Uhr und das Datum zu den Taskleisten anderer Monitore hinzugefügt, wenn Sie andere Monitore mit Ihrem Gerät verbinden.

 

  • Wir haben den Wetterinhalt auf der linken Seite der Taskleiste hinzugefügt, wenn die Taskleiste in der Mitte ausgerichtet ist. Wenn Sie den Mauszeiger über das Wetter bewegen, wird das Widgets-Panel auf der linken Seite des Bildschirms angezeigt und verschwindet, wenn Sie den Mauszeiger nicht mehr über den Bereich bewegen.
  • Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, geöffnete Anwendungsfenster direkt aus der Taskleiste für einen Microsoft Teams-Anruf freizugeben.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem falsche Tooltips in einem leeren Bereich der Taskleiste angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger über andere Symbole wie Akku, Lautstärke oder Wi-Fi bewegen.
  • Es wurde ein Problem behoben, das auftritt, wenn Sie versuchen, einen SPN-Alias (Service Principal Name) zu schreiben (z. B. www/FOO) und HOST/FOO bereits auf einem anderen Objekt existiert. Wenn der RIGHT_DS_WRITE_PROPERTY auf dem SPN-Attribut des kollidierenden Objekts liegt, erhalten Sie einen Fehler „Zugriff verweigert“.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Offline-Dateien auf dem Netzlaufwerk getrennt werden, nachdem Sie das Betriebssystem neu gestartet und sich angemeldet haben. Dieses Problem tritt auf, wenn der DFS-Pfad (Distributed File System) auf das Netzlaufwerk abgebildet ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Authentifizierungsdialog zweimal angezeigt wird, wenn Sie ein Netzlaufwerk einbinden.
  • Wir haben Unterstützung für das Hinzufügen und Entfernen von Namespaces mit nichtflüchtigem Speicher (NVMe) im laufenden Betrieb hinzugefügt.
  • Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, die Stummschaltung eines Microsoft Teams-Anrufs über die Taskleiste sofort zu aktivieren und zu deaktivieren. Während eines Anrufs wird ein aktives Mikrofonsymbol in der Taskleiste angezeigt, sodass Sie den Ton einfach stummschalten können, ohne zum Microsoft Teams-Anruffenster zurückkehren zu müssen.

 

  • Neu 15.02.2022
  • Ermöglicht die Freigabe von Cookies zwischen dem Internet Explorer-Modus von Microsoft Edge und Microsoft Edge.
  • Öffnet Microsoft Office-Dateien, die sich im empfohlenen Abschnitt des Startmenüs befinden, im Browser. Dies geschieht, wenn das Gerät nicht über eine entsprechende Microsoft Office-Lizenz verfügt und die Datei in Microsoft OneDrive oder Microsoft SharePoint gespeichert ist. Wenn eine Lizenz vorhanden ist, wird die Datei stattdessen in der Desktop-Anwendung geöffnet.
  • Fügt die Uhr und das Datum zu den Taskleisten anderer Monitore hinzu, wenn Sie andere Monitore an Ihr Gerät anschließen.
  • Fügt den Wetterinhalt auf der linken Seite der Taskleiste hinzu, wenn die Taskleiste in der Mitte ausgerichtet ist. Wenn Sie den Mauszeiger über das Wetter bewegen, wird das Widgets-Panel auf der linken Seite des Bildschirms angezeigt und verschwindet, wenn Sie den Mauszeiger nicht mehr über den Bereich bewegen.
  • Die Möglichkeit, geöffnete Anwendungsfenster direkt von der Taskleiste aus für einen Microsoft Teams-Anruf freizugeben, wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für das Hinzufügen und Entfernen von Namespaces für nichtflüchtigen Speicher (NVMe) im laufenden Betrieb wurde hinzugefügt.
  • Fügt die Möglichkeit hinzu, die Stummschaltung eines Microsoft Teams-Anrufs sofort über die Taskleiste zu aktivieren und zu deaktivieren. Während eines Anrufs wird ein aktives Mikrofonsymbol in der Taskleiste angezeigt, so dass Sie den Ton einfach stummschalten können, ohne zum Microsoft Teams-Anruffenster zurückkehren zu müssen.
  • support.microsoft

Manueller Download der KB5010414

Windows 11 Tutorials und Hilfe

KB5010414 Windows 11 22000.527 [Manueller Download] als optionales Update
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

49 Kommentare zu “KB5010414 Windows 11 22000.527 [Manueller Download] als optionales Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.