Defender Control 2.0 unterstützt nun auch Windows 11

Defender Control ist ein kleines Tool, mit dem man den Windows Defender deaktivieren, oder aktivieren kann. Mit den bisherigen Versionen kam es zu Problemen unter Windows 11. Das wurde nun in der Version 2.0 behoben und der Defender Control funktioniert auch unter Windows 11.

Wenn man mal den Defender kurzzeitig deaktivieren möchte, kann man unter Windows Sicherheit den Echtzeitschutz und auch den Manipulationsschutz deaktivieren. Einfacher ist es mit dem kleinen Tool. Man sollte nur nicht vergessen, den Defender nach der getanen Arbeit wieder zu aktivieren.

Was ist neu im Defender Control 2.0

  • [Entfernt] – Unterstützung von Cmd-Parametern. (Defender Control in mancher Malware verwendet)
  • [Behoben] – Defender Control funktioniert nicht unter Windows 11
  • [Behoben] – Fehler beim Ausschalten von Windows Defender
  • [Hinzugefügt] – Einige Code-Verbesserungen

Das Paket wird von Antiviren-Software als Bedrohung angesehen (False Positive). Daher ist die zip-Datei doppelt gepackt und verschlüsselt. Hat man das Paket heruntergeladen und entpackt, ist es ratsam die vbs zu starten, damit der Defender Control als Ausnahme im Defender hinzugefügt wird. Danach kann dann die zweite enthaltene zip-Datei mit dem Passwort sordum entpackt und das Tool genutzt werden.

Info und Download:

Danke an John-Boy für den Hinweis.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Defender Control 2.0 unterstützt nun auch Windows 11
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

11 Kommentare zu “Defender Control 2.0 unterstützt nun auch Windows 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.