Windows 11 installieren (Update) trotz inkompatibler Hardware durch Microsoft möglich

Microsoft hat die Hardwarevoraussetzungen bislang nur marginal angepasst. Microsoft wird aber eine Möglichkeit bereitstellen, dass man trotzdem auf Windows 11 manuell updaten kann, auch wenn die Hardware nicht passt. Wir hatten hier darüber berichtet.

Ist der Rechner kompatibel, so wird Windows 11 optional als Upgrade über Windows Update angeboten. Will man neu installieren und hat einen Rechner, der nicht kompatibel ist, kann man einen Trick anwenden, oder gleich eine ISO dafür nutzen. Ist der Rechner kompatibel, dann benötigt man nur die Windows 11 22000 ISO und kann neu installieren.

Beim Inplace Upgrade wird geprüft, ob der Rechner kompatibel ist. Entweder es wird angezeigt, dass man Windows 11 installieren kann und Dateien und Apps behalten kann, oder es kommt zum Abbruch. Aber es gibt noch eine weitere Variante, die Microsoft integriert hat.

DK2000 ist durch Zufall bei einigen Tests darauf gestoßen, dass Microsoft eine Art „Warnmeldung“ vorschaltet. Akzeptiert man diese über den Button Annehmen, wird Windows 11 auch auf inkompatiblen Rechnern installiert. Voraussetzung hier sind die Mindestvoraussetzungen TPM 1.2, 64-Bit CPU. Dual-Core mit 1 GHz oder höher, 4 GB RAM oder höher, 64 GB Speicher oder höher. Der Text besagt:

Dieser PC erfüllt nicht die Mindestsystemanforderungen für die Ausführung von Windows 11. Diese Anforderungen tragen dazu bei, eine zuverlässigere und qualitative hochwertigere Erfahrung zu gewährleisten. Die Installation von Windows 11 auf diesem PC wird nicht empfohlen und kann zu Kompatibilitätsproblemen führen. Wenn Sie mit der Installation von Windows 11 fortfahren, wird Ihr PC nicht mehr unterstützt und ist nicht berechtigt, Updates zu erhalten. Schaden an Ihrem PC aufgrund fehlender Kompatibilität fallen nicht unter die Herstellergarantie. Wenn Sie Akzeptieren“ auswählen, bestätigen Sie, dass Sie diese Anweisung gelesen und verstanden haben.

Kompatibilitätsprobleme sind hier zum Beispiel die neuen Funktionen von Windows Hello unter Windows 11 in Verbindung mit TPM 2.0. Diese können nicht ausgeführt werden. Windows 11 funktioniert aber weiterhin. Die Updateberechtigung bezieht sich z.B. auf kommende Windows 11 Versionen. Nicht auf die Updates von Windows 11 22000. Man muss sich hier bewusst sein, dass die Hardwarevoraussetzungen im nächsten Jahr verstärkt durchgesetzt werden und diese Option, die Microsoft jetzt bietet, dann nicht mehr gegeben ist. Updates selber bekommt Windows 11 22000 bis Oktober 2023.

Ist man sich dessen bewusst, kann man Windows 11 installieren und hat nun Zeit, sich entweder neue Hardware in den nächsten Jahren zu kaufen, bzw. auf weitere Tricks zu hoffen. Oder man bricht es ab und bleibt weiterhin mit Windows 10 unterwegs. Hier wird es zwar nicht viele neue Funktionen mehr geben. Aber es gibt Sicherheitsupdates bis mind. 2025.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 installieren (Update) trotz inkompatibler Hardware durch Microsoft möglich
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

121 Kommentare zu “Windows 11 installieren (Update) trotz inkompatibler Hardware durch Microsoft möglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.