Geforce 456.71 WHQL Treiber steht zum Download bereit

Nvidia hat nach dem Hotfix der letzten Woche einen neuen Treiber zum Download bereitgestellt. Die Version 456.71 ist ein Game Ready Treiber und bringt die Unterstützung für die kommende Open Beta für Call of Duty: Black Ops Cold War.

In den Release Notes steht es zwar nicht explizit, aber wie es aussieht wurden auch die Sicherheitslücken CVE‑2020‑5980, CVE‑2020‑5979, CVE‑2020‑5981 und CVE‑2020‑5982 geschlossen. „Available the week of October 5, 2020“ Síehe hier

Auch NVIDIA Reflex in der Beta-Version wird unterstützt, wodurch die System-Latenzzeit reduziert und die Reaktionsfähigkeit des Gameplays zu verbessert wird. Die behobenen Fehler sind:

  • [Divinity: Original Sin 2 Definitive Edition]: Die Aktivierung von hardwarebeschleunigter GPU-Planung führt zu einer niedrigeren Framerate.
  • [G-SYNC]: Der Start eines Spiels im Vollbildmodus kann auf Monitoren mit adaptiver Synchronisierung einen schwarzen Bildschirm auslösen, wenn G-SYNC aktiviert ist.
  • [Fortnite][Notebook]: Das Spiel kann bei der Verwendung von RTX Shadows/Reflection im Spiel auf einigen Notebook-Konfigurationen abstürzen.

Bekannte Probleme:

  • [World of Warcraft Shadowlands]: Bei Bildwiederholraten von mehr als 60 FPS und hohen Anzeigeeinstellungen zeigen bewegte Zeichen minimale Ruckeln/Stottern.
  • [Sunset Overdrive]: Das Spiel kann zufällige Grüne Fehler aufweisen, wenn die Schärfentiefe in den Spieleinstellungen aktiviert ist.
  • [Call of Duty – Warzone]: Freestyle funktioniert nicht.
  • [Forza Motorsport 7]: Der Bordstein kann während eines Rennens auf bestimmten Strecken einen schwarzen Streifen aufweisen.
  • [Fortnite]: Ein Blue-Screen-Absturz tritt auf, wenn beim Spielen des Spiels mit 4K-Auflösung auf die Datei nvlddmkmkm.sys hingewiesen wird. Workaround: Stellen Sie die Auflösung auf weniger als 4k ein.
  • [Zombie Army: Dead War 4][Ansel/Freestyle]: Die Tabs Ansel & Freestyle sind nicht auswählbar.
  • Bei der Installation der NVIDIA Systemsteuerung aus dem Windows Store können Probleme auftreten.
  • [YouTube]: Die Videowiedergabe ruckelt beim Scrollen auf der YouTube-Seite.
  • [G-SYNC]: Wenn G-SYNC bei einigen Freesync-Bildschirmen aktiviert ist, wird die Hälfte des Bildschirms schwarz.
  • [GeForce RTX 3080/3090]: Der 49-Zoll-Bildschirm des Samsung G9 wird bei 240 Hz schwarz.
  • [Notebook][H-Clone]: Mit dem integrierten Grafikprozessor als Klonquelle können die Anzeigeeinstellungen nicht über die NVIDIA Systemsteuerung geändert werden.
  • [Notebook]: Einige Pascal-basierte Notebooks mit hoher Bildwiederholrate können während des Spielens zufällig auf 60 Hz fallen.

Info und Download:

Geforce 456.71 WHQL Treiber steht zum Download bereit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

17 Kommentare zu “Geforce 456.71 WHQL Treiber steht zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.