Windows-Suche im Laufe der Zeit von Windows NT bis Windows 10

Microsoft hat einen interessanten Beitrag veröffentlicht, der die Entwicklung der Windows Suche vom Anfang bis heute einmal aufzeigt. Angefangen hat alles vor 29 Jahren mit dem Projekt Cairo und endet heute mit dem Such Indexer.

Mit Windows NT (1996) wurde erstmal auch ein Konzept der Filter eingeführt, welches es ermöglichte textbasierte Inhalte zu indexieren. Mit Windows 2000 konnte man dann selbst den Index-Dienst aktivieren, der nun erstmals in das System integriert wurde.

Mit Windows XP war dann die cisvc.exe (Content Indexing Service) per Standard aktiviert. Ab jetzt funktionierte die Suche so, wie wir es heute auch kennen. Auch wenn sich mit der Zeit der Index-Dienst nach und nach verbesserte. Sowie auch die Einstellungen, die vorgenommen werden können.

Heute können wir unter Windows durchsuchen entscheiden, ob wir die klassische Suche oder die erweitere Suche aktivieren möchten. Und natürlich können wir nun auch die Cloud-Suche aktivieren, wenn wir denn wollen.

Wer sich den kompletten Beitrag einmal durchlesen möchte, findet ihn hier: devblogs.microsoft.com/windows-search. Dieser wird noch erweitert durch die Beiträge

  • Konfiguration und Einstellungen der Windows-Suche
  • Was steht in meinem Index?
  • Wie Sie die Suche unter Windows optimal nutzen können

Zum letzten Punkt haben wir aber auch schon einiges bei uns im Wiki.

Windows-Suche im Laufe der Zeit von Windows NT bis Windows 10
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Windows-Suche im Laufe der Zeit von Windows NT bis Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.