AVM: Neue Laborversion für FRITZ!Box 7590 & 7490

Dank unserer Leser sind wir meist früher informiert, als eigentlich geplant. Und so können wir bereits heute von einer neuen Laborversion für die FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 7490 sprechen. Die neuen Versionen zeigen sich bereits per OTA-Update auf den Boxen und kann theoretisch installiert werden. Damit wird der schon gewohnte „Labor-Freitag“ wohl auf Donnerstag-Abend verschoben.

Die FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 7490 sind schon seit einigen Wochen im Labor vertreten und bekommen regelmäßig Aktualisierungen mit neuen Funktionen und Verbesserungen. Die FRITZ!Box 7590 wird auf FRITZ!OS 7.19-74611 aktualisiert. Die FRITZ!Box 7490 wird auf die 7.19-74610 aktualisiert.

Der Changelog des Updates ist soweit nicht bekannt wird aber selbstverständlich (vermutlich morgen) nachgereicht. Man kann aber davon ausgehen, dass einzelne Fehler behoben wurden. Die finale Version für die Modelle wird in Q1 2020 erwartet. Ich persönlich schätze so rund um Anfang bis Mitte Februar – mal schauen, was da noch kommt.

Der Changelog für die neuen Versionen sieht folgendermaßen aus:

WLAN:
NEU – OWE/Enhanced Open (Opportunistic Wireles Encryption) ermöglicht verschlüsselte Verbindungen am WLAN-Gastzugang (öffentlicher WLAN-Hotspot) [mehr]
NEU – WPA3 (transition mode) auch für Verbindungen zu Repeatern

Telefonie:
NEU – Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom (MagentaCLOUD) sowie von CardDAV-Anbietern

Smarthome:
NEU – Gruppe mit Fritz!DECT 301 wird zu einheitlicher Heizeinheit*

Internet:
Änderung – Fehlermeldung bei leerer Liste der Auflösungsnamen (FQDNs) für DNS over TLS (DoT)
Änderung – Strikte Syntaxprüfung für Auflösungsnamen (FQDNs) für DNS over TLS (DoT)
Behoben – Auflösungsnamen (FQDNs) für DNS over TLS (DoT) bleiben nach deaktivieren nicht erhalten
Behoben – Fehler beim Einlösen gültiger Tickets von der Kindersicherung

Heimnetz:
Behoben – Mesh-Repeater zeigten den Namen des Mesh-Masters an statt dem eigenen
Behoben – Anzeige des Vermerks „gültig ab der nächsten Abfrage“ unter der IP-Adress ungenutzter Verbindungen war zu oft sichtbar

Mesh:
NEU – Verbesserter Autokanal der FRITZ!Box berücksichtigt von anderen Produkten im Mesh erkannte WLAN-Störer (z.B. Radar, Babyphone..)
Behoben – In der FRITZ!Box vergebener Name für Mesh-Repeater wurde nicht korrekt übernommen

System:
Verbesserung – Einstellungsübernahme erlaubt jetzt die separate Übernahme von Smarthome- und Telefonieeinstellungen
Verbesserung – Nutzerunterstützung bei Verwendung veralteter Browser nach Aufruf der FRITZ!Box-Bedienoberfläche
Verbesserung – Erweiterung der Support-Daten unter Inhalt > FRITZ!Box-Support um Mesh-Informationen
Verbesserung – FRITZ!Box Support-Seite erweitert um den Versand von Supportdaten direkt zu AVM
Behoben – Problem bei Änderung der Empfänger von Push Services wurde beseitigt
Behoben – Push Services von MeshRepeatern wurden unter dem Namen des Mesh-Masters oder ohne Namen versendet

Danke an Dirk, Sören und Nico für die Information!

AVM: Neue Laborversion für FRITZ!Box 7590 & 7490
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “AVM: Neue Laborversion für FRITZ!Box 7590 & 7490

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.