Microsoft Edge (Chromium) Seite für Erweiterungen wurde umstrukturiert

Die Erweiterungen für den Microsoft Edge (Chromium) wurden umstrukturiert und haben nun keinen Zusatz „Insider“ mehr im Namen. Gegenüber den ersten „Versuchen“ mit den Microsoft Edge Addons wurde auch das Menü erweitert und anders sortiert.

So werden jetzt die Passwort-Manager und Adblocker nicht mehr in einer eigenen Kategorie geführt. Sie sind nun in den Bereich Produktivität integriert worden. Bis auf Produktivität sind die einzelnen Bereiche sehr überschaubar.

Aber für den ersten Start mit dem Microsoft Edge reicht es ja allemal. Denn Erweiterungen aus dem Chrome Web Store können ja ebenfalls installiert werden. Dort hat man dann die Auswahl an Erweiterungen, die man vielleicht vom Chrome Browser her kennt.

Man kann gespannt sein, ob das Edge-Team den Bereich noch pushen will, oder es nur als „erste Anlaufstelle“ ansieht. Denn ca. 150 Erweiterungen als Auswahl in allen Bereichen sind nicht viel. Ist ja auch nicht mehr lange hin, bis der Edge dann im Januar offiziell an den Start gehen wird.

Info und Download

Microsoft Edge (Chromium) Seite für Erweiterungen wurde umstrukturiert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Microsoft Edge (Chromium) Seite für Erweiterungen wurde umstrukturiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.