Nachtrag: Vodafone veröffentlicht FRITZ!OS 7.01 für FRITZ!Box 6490 Cable

Die FRITZ!Box von AVM ist 15 Jahre jung geworden und Vodafone verteilt Geschenke an die Kunden. Die FRITZ!Box 6490, das Mietmodell von Vodafone, erhält seit einigen Tagen FRITZ!OS 7.01 und somit auch WLAN-Mesh. Damit wird der WLAN-Router auf den aktuellen Stand gehoben. Kabelanbieter werden seit Jahren für die Updatepolitik kritisiert.

Vodafone und Unitymedia sind seit Jahren unter Dauerbeschuss. Der eine veröffentlicht zwar immer mal wieder Updates, jedoch ohne große Versionssprünge und der andere Anbieter lässt es jahrelang ganz sein. Doch nun hat sich was getan. Sowohl Unitymedia als auch Vodafone haben die FRITZ!Box 6490 aktualisiert. Nutzer einer Fachhandelsedition haben das Update bereits letztes Jahr erhalten.

Vor einigen Monaten gab es einen mehr oder weniger großen Skandal um Unitymedia. Der Konzern machte eine äußerst ungünstige Aussage und hat indirekt die Kunden angegriffen und beleidigt. Nachdem man sich entschuldigte, kam das Update auf FRITZ!OS 7.02 auch ganz schnell hinterher. Die Kunden erstmal zufrieden.

Vodafone verteilt derweil flächendeckend das Update auf FRITZ!OS 7.01 und überspringt somit FRITZ!OS 6.9x . Damit ist erstmal Ruhe, doch das nächste Update wird im FRITZ! Labor schon getestet und dann geht die Diskussion wieder von vorne los.

Seit gestern ist aber nun auch die FritzBox 6591 verfügbar. Diese wird im 2.Quartal auch in den Handel kommen. Mehr dazu unter Vodafone: FritzBox 6591 ab heute verfügbar

Nachtrag: Vodafone veröffentlicht FRITZ!OS 7.01 für FRITZ!Box 6490 Cable
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Nachtrag: Vodafone veröffentlicht FRITZ!OS 7.01 für FRITZ!Box 6490 Cable

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.