Telegärtner mit intelligenter Türsprechstelle für FRITZ!Box und Speedport

Telegärtner Elektronik bietet ab sofort eine neue Türsprechstelle mit DECT-Verbindung an. Laut Angaben des Herstellers soll diese „Klingel“ vor allem mit einer FRITZ!Box von AVM und einem Speedport der Telekom harmonieren. Auch eine Verbindung mit Kamera soll problemlos möglich sein.

Die sogenannte Doorline Slim DECT muss nur durch zwei Adern mit Strom versorgt werden und der Rest wird über eine stabile DECT-Verbindung abgewickelt. Das Unternehmen zieht DECT der WLAN-Verbindung vor, da DECT ein eigenes unabhängiges Frequenzband verwendet und somit nicht so störanfällig ist.

Mit einem schicken Glasdesign und zwei Knöpfen geht dieses Modell, wie auch der Vorgänger, an den Start. Der Sinn dahinter ist relativ einfach: Man soll per Telefon bzw. per Weiterleitung mit der klingelnden Person kommunizieren können, wenn man eben gerade nicht Zuhause ist oder beispielsweise im Garten sitzt. Also ist das hauseigene Telefon oder Smartphone eben die Gegenstelle.

Durch die Kompatibilität der FRITZ!Box, solche Dinge auch von außerhalb abzurufen, ist die Einbindung einfach gestaltet. Durch MyFRITZ! und die entsprechende FRITZ!App Fon lässt sich das Smartphone zum kompatiblen Festnetztelefon gestalten. Aber auch die Anrufweiterleitung übernimmt die FRITZ!Box und einige Speedports zuverlässig.

Nahezu jede FRITZ!Box und einige Speedorts können DECT und somit entsprechende Telefone oder eben auch diese Türsprechstelle anbinden. Auf der Webseite von Telegärtner gibt es eine Liste, die jedoch einige Modelle wie beispielsweise die 7560 auslässt. Man darf davon ausgehen dass alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle mit DECT-Basis auch mit der Doorline kompatibel sind.

Desweiteren lässt sich die Glasoberfläche leicht reinigen, das Gerät ist komplett wasserdicht und somit witterungsbeständig. Außerdem lässt sich ganz easy eine zweite Rufnummer hinterlegen, um das „Klingeln“ weiterzuleiten, falls Person 1 aus dem Haushalt nicht dran geht. Dies ist individuell konfigurierbar und somit keine Pflicht.

Dazu lässt sich die Klingel wohl auch genauso einfachen mit Kameras verbinden, sodass man zum Ton auch noch ein Bild erhält und die Haustür auch im Urlaub bestens im Blick hat. Die UVP beträgt übrigens 299€ .

Ich werde Mal schauen, ob ich die Doorline Slim DECT testen kann um den Sinn und Zweck besser abschätzen zu können. Wenn ich nicht Zuhause bin, dann möchte ich auch keine Besuche empfangen – doch mit dieser Klingel wäre man theoretisch immer erreichbar. Würdet ihr sowas einsetzen?

Mehr Informationen: Telegärtner Doorline
Telegärtner mit intelligenter Türsprechstelle für FRITZ!Box und Speedport
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “Telegärtner mit intelligenter Türsprechstelle für FRITZ!Box und Speedport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.