Microsoft Office für Linux

office2013Natürlich ist hinter der Überschrift mindestens ein Fragezeichen zu setzen. Getwittert hat es Dienstag Michael Larabel.
Aber gehen wir mal davon aus das Office 2013 dann 2014 für Linux erscheint. Die meissten haben Microsoft den Rücken gekehrt, um Linux und freie Programme zu installieren. Deshalb stelle ich mir die Frage: Würden Linux-User dafür Geld hinlegen? Einige werden sicherlich darauf warten, denn es gibt bestimmt ne Menge User die allein wegen Office bei Windows bleiben.
Interessant und gut daran finde ich, dass immer mehr für Linux erscheint. Ob nun Steam mit immer mehr Spielen oder eben (wenn) Office. Wird der Linuxgemeinde sicherlich einen Aufschwung bringen. Und es werden dann auch weitere Softwareschmieden nachziehen. Wunschdenken?
Was meint ihr?

Microsoft Office für Linux
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Microsoft Office für Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.