FRITZ!Box 4060 mit einem Labor Update (Jetzt aber wirklich)

Nachdem der Start der Labor-Updates für die FRITZ!Box 4060 schiefgelaufen ist, folgt jetzt die Korrekturversion und damit das erste wirkliche Update für das FRITZ!OS 7.90 (7.90-114379), als Vorschau für das kommende FRITZ!OS 8.0. Hier aber einmal die Änderungen, die vorgenommen wurden.

  • Internet:
  • Verbesserung Bei der Ersteinrichtung hinter einem Glasfasermodem (ONT) wird mit einer Meldung darauf hingewiesen, falls das Netzwerkkabel nicht angeschlossen ist
  • Behoben Die Schaltfläche “Zum Internetgateway wechseln” rief u. U. nicht den Mesh Master, sondern einen Mesh Repeater auf
  • WLAN: Behoben Einstellungen für festen WLAN-Kanal im 2,4-GHz-Band wurden unter Umständen nicht übernommen
  • Telefonie: Behoben Vom Push Service wurden für Faxnachrichten nur dann Mails versendet, wenn ein individueller Empfänger dafür eingestellt war
  • Heimnetz: Verbesserung Verbesserte Darstellung von FRITZ!-Geräten im Heimnetz, die durch die Kindersicherung gesperrt sind
  • System:
  • Behoben Auf einigen Seiten in der Benutzeroberfläche fehlte die Hilfe-Schaltfläche
  • Verbesserung Eine möglicherweise vorzeitige Abmeldung von der Benutzerobfläche auf bestimmten Seiten wurde reduziert
  • Verbesserung Stabilität

Die neuen Funktionen, die das FRITZ!OS 7.90 mitbringt, könnt ihr euch hier durchlesen. Und die Meldung, dass AVM an einen Investor verkauft wurde, hier. Es bahnte sich ja schon an, dass da etwas passieren wird.

Das Update kann wie immer über die Einstellungen installiert werden. Das manuelle Update findet ihr auf der AVM-Seite.

FRITZ!Box 4060 mit einem Labor Update (Jetzt aber wirklich)
zurück zur Startseite

6 Kommentare zu “FRITZ!Box 4060 mit einem Labor Update (Jetzt aber wirklich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder