Intel Grafiktreiber 31.0.101.3222 und 31.0.101.2111 für Windows 10 und Windows 11 auch 22H2 (Juni Update)

Gerade erst hatten wir darüber berichtet, dass Intel für die CPUs der 10. Generation und früher nur noch im kritischen Fall einen neuen Grafiktreiber bereitstellen wird. Da kommt auch schon der vorerst letzte Treiber für alle Intel-CPUs, die noch unterstützt werden.

Unterstützt wird mit diesem Treiber auch Windows 11 „June 2022 Update“ also Windows 11 22H2.

Intel Grafiktreiber 31.0.101.2111 für die 10. Generation und darunter

  • Korrektur: In Watch Dogs: Legion (DX11) kann es beim Starten des Spiels zu einem Anwendungsabsturz kommen.
  • Bekannte Probleme:
  • Während des Spiels in Ghostwire Tokio (DX12) kann es zeitweilig zu einem Absturz oder Hänger kommen.
  • Beim Starten von Call of Duty: Vanguard (DX12) kann eine Fehlermeldung angezeigt werden.
  • Counter-Strike: Global Offensive (DX9) kann es zu einem Spielabsturz kommen, wenn die Schattenqualitätseinstellungen im Spiel geändert werden.
  • Bei Destiny 2 kann es während des Spiels zu einem Signalverlust oder Blinken des Displays kommen, wenn HDR aktiviert ist.
  • Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin kann während des Spielens zu einem Absturz der Anwendung führen.
  • Bei Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint* kann es in einigen Bereichen des Spiels zu kleineren Schattenfehlern kommen.
  • Bei CrossFire (DX9) kann es beim Beitritt zu einem Spiel zu einem Anwendungsabsturz und/oder einer Sicherheitswarnung kommen.
  • Kleinere grafische Anomalien können in Call of Duty: Warzone (DX12), Diablo II: Resurrected (DX12) beobachtet werden,
    Euro Truck Simulator (DX11), Farming Simulator 22 (DX12), Grand Theft Auto V* (DX11), Halo Infinite (DX12), Hitman 2* (DX12), Marvel’s Guardians of the Galaxy (DX12) und Microsoft Build Simulator*(DX11).
  • Beim Starten von Battlefield 1 nach einem Upgrade von 30.0.100.9955 oder älteren Treibern kann eine Popup-Fehlermeldung „Treiber aktualisieren“ angezeigt werden.

Intel Grafiktreiber 31.0.101.3222 für die 11. und 12. Generation

  • Korrekturen:
  • Beim Starten von Call of Duty: Vanguard* (DX12) kann eine Fehlermeldung auftauchen.
  • In Watch Dogs: Legion* (DX11) kann beim Starten des Spiels ein Anwendungsabsturz auftreten.
  • Einige Intel NUCPA11- und Intel NUC11TN-Produkte (früher bekannt als Panther Canyon und Tiger Canyon) können fälschlicherweise in einen Ruhezustand übergehen, wenn sie versuchen herunterzufahren.
  • Bekannte Probleme:
  • Zusätzlich zu den oben aufgeführten Problemen sind noch weitere für die 12 und 11. Generation. Sowie die Intel Iris Xe Diskrete Grafik in den Release Notes aufgeführt.

Info und Download:

Intel Grafiktreiber 31.0.101.3222 und 31.0.101.2111 für Windows 10 und Windows 11 auch 22H2 (Juni Update)
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

14 Kommentare zu “Intel Grafiktreiber 31.0.101.3222 und 31.0.101.2111 für Windows 10 und Windows 11 auch 22H2 (Juni Update)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.