Kopierten kostenlosen Tools als kostenpflichtige App wird im MS Store ein Riegel vorgeschoben

Endlich, kann man sagen. Microsoft hat die Richtlinien für Entwickler geändert. Denn in letzter Zeit ist es immer häufiger vorgekommen, dass Open Source Tools im Microsoft Store als Bezahl-App aufgetaucht sind.

Ein Beispiel dafür ist Burnbytes von Belim, die als App „Disk Cleaner Pro“ für 1,79 $ aufgetaucht ist. Entdeckt hatte es Rafael und hatte Belim informiert. Sicherlich sind hier noch weitere dazwischen. Da ich dort öfter mal einen Blick reinwerfe, sind mir schon so einige Apps aufgefallen, die auch richtig teuer verkauft werden. Ob Zufall, oder vielleicht auch deshalb ändert Microsoft zum 16.07.22 die Richtlinien für Entwickler.

So heißt es: Änderung unter 10.8.7, die es verbietet, im Store Gebühren für Open-Source- oder andere Software zu erheben, die im Allgemeinen kostenlos erhältlich ist, wodurch unvernünftig hohe Preise verhindert werden. Nebenbei auch noch neu: „Neu in 11.3.3 wurde eine Richtlinie hinzugefügt, die es Produkten, deren Absicht es ist, Inhalte in Bezug auf Informationen, Nachrichten oder aktuelle Ereignisse in der realen Welt bereitzustellen, untersagt, Fehlinformationen zu verbreiten.“

Bei den kostenlosen Tools bspw. von GitHub ist es aber immer so eine Sache. Denn es kommt immer darauf an, unter welcher Lizenz dieses Tool veröffentlicht wurde. Es gibt bei verschiedenen Lizenzen die Möglichkeit, dass eine Kopie erstellt und auch gegen Geld verkauft werden kann. Den App-Entwicklern wird hier also der Freiraum für diese Apps eingeräumt.

Aber das wird jetzt durch die neue Richtlinie verhindert. Kann man nur hoffen, dass Microsoft diese neue Richtlinie bei der Überprüfung auch ernst nimmt und solche Apps endlich rauswirft, bzw. nicht zulässt. Nachdem Kuddelmuddel mit den ganzen Tutorial Apps, die sich jetzt zurückgezogen haben und auch den „Cryptojacking Apps“ eine weitere gute Entscheidung.

Info:

Kopierten kostenlosen Tools als kostenpflichtige App wird im MS Store ein Riegel vorgeschoben
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Kopierten kostenlosen Tools als kostenpflichtige App wird im MS Store ein Riegel vorgeschoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.