Windows 11 LTSC Enterprise in der 22000 gesichtet

Dass Microsoft nun wirklich auf Windows 11 umschwenkt, wird einige doch überrascht haben. Durch die 21996.1 sind bisher nur überwiegend optische Änderungen ans Tageslicht gekommen.

Aber es wurde auch unter der Haube einiges verändert. Rafael fasst es in einem Tweet kurz zusammen: „Lot of good things coming, touching on areas such as WSL, HDR, spatial audio, arm64, bacon, BLE, identity, DirectX, TLS, QUIC, containers, inking, holographics, Hub, IME, power mgmt, and MSIX“ und auch die schon für die 21H1 versprochene Änderung im Task-Manager, die Anzeige der Architektur ist enthalten.

Weiterhin wurde hier, wie schon vorher in der Insider der Fehler korrigiert, dass bei Dual-Monitor-Benutzung nach dem Schlafen legen, die Programme immer auf dem Hauptmonitor erscheinen. Aber da wird sicherlich noch einiges mehr unter der Haube passiert sein.

Interessant ist der Screenshot von @alumia, der zeigt, welche Versionen in der Windows 11 22000 enthalten sind. Neben den „üblichen“ ist auch die Windows 11 LTSC Enterprise enthalten und auch die Windows 11 SE, über die wir hier schon berichtet hatten.

Wie man sieht auch schon in der 21996 Danke an John-Boy

Also wird es doch, anders als ich in einem der letzten Beiträge vermutet hatte eine Windows 11 LTSC auf Basis der Cobalt (Entwicklername) geben und nicht auf Basis der Vibranium (Windows 10 2004 bis 21H1). Wer sich das Bild genauer anschaut, wird auch weiterhin noch Windows 10 Versionen sehen.

Windows 11 LTSC Enterprise in der 22000 gesichtet
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

30 Kommentare zu “Windows 11 LTSC Enterprise in der 22000 gesichtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.