FRITZ!Box 5530 Fiber mit erstem Labor-Update nach dem FRITZ!OS 7.26

Vor knapp einem Monat hatte die FRITZ!Box 5530 Fiber das Wartungsupdate auf das FRITZ!OS 7.26 erhalten. Nun kommt das erste Labor-Update 7.26-88173. In der Info-Textdatei wird zwar noch die 7.24 angegeben, aber die Änderungen sollten diese Version beinhalten.

  • Internet:
  • Behoben VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab
  • Behoben Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN Heimnetz-Geräte zugegeriffen werden
  • Fiber:
  • Verbesserung XGS-PON Registration ID über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box setzbar
  • Änderung Meldung im Ereignisjournal beim Erkennen eines FRITZ!SFP Moduls überarbeitet
  • WLAN:
  • Verbesserung Stabilität angehoben
  • Behoben Die Legende unterhalb der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite „WLAN / Funkkanal“) (alle nicht 7490)
  • Behoben Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“
  • Behoben Bei unverschlüsselten WLAN funktioniert die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang wieder zuverlässig
  • Mesh:

  • Behoben Eine auf der FRITZ!Box (dem Mash Master) eingerichtete Zeitschaltung wurde manchmal nicht korrekt von Mesh Repeatern (FRITZ!Repeater oder FRITZ!Box) übernommen. Hinweis: Bei der Aktivierung der Zeitschaltung kann es zu einem kurzen (<30 Sekunden) Blinken der LED kommen
  • Telefonie:
  • Verbesserung Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem
  • Behoben Nach Bearbeiten von CompanyFlex Cloud PBX-Rufnummern wurden diese Nummern nicht mehr registriert
  • Behoben Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an der FRITZ!Box kommen
  • Behoben Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht
  • DECT:
  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche…) (für andere als 7490)
  • System:
  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz“ (alle nicht 7490)
  • Behoben Auf der Bedienoberfläche konnte teilweise der Bestätigungscode des Google Authenticators nicht eingegeben werden

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS (innerhalb von FRITZ!Labor)

  • WLAN:
  • Behoben Falsche Beschriftung in der Legende unterhalb der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ auf der Seite „WLAN / Funkkanal“ (nur 7490)
  • Telefonie:
  • Behoben Rufnummern werden bei Nutzung des erweiterten Ausfallschutz nicht registriert
  • DECT:
  • Behoben Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche…) (nur 7490)
  • Heimnetz:
  • Verbesserung Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke optimiert
  • Behoben Ändern von Einstellungen in den Geräte-Details bestimmter Netzwerkgeräte erzeugte eine unpassende Fehlermeldung
  • System:
  • Änderung Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz“ (nur 7490)
    Repeater:
  • Behoben Unterbrechung der LAN-Verbindung nach dem Start des FRITZ!Repeaters
  • Behoben Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
  • Behoben Unterbrechungen bei Videostreaming wenn IPv6 Verbindungen genutzt werden

Änderungen für Provider im FRITZ!OS

  • Internet:
  • Änderung Providerprofil Vodafone mit ACS-Support für 7530 AX/7590 AX angepasst
  • Behoben Mit der experimentellen Funktion „Ingress-Shaping“ war keine IPv6-TCP-Kommunikation mit dem Internet möglich
  • Behoben Die am Vodafone-Anschluss via MIC eingerichtete 7530 AX kommen nach Neustart oder Störereignisse am Bitstream-Anschluss nicht mehr online
  • Behoben Nach einem gescheiterten Update-Versuch über TR-069 waren Konfigurationsänderungen über TR-069 erst nach dem nächsten Reboot möglich

Das Update kommt wie immer automatisch, oder kann auf der AVM-Seite manuell heruntergeladen werden. Unsere Update-Liste für die verschiedenen AVM-Geräte haben wir natürlich gleich wieder angepasst.

FRITZ!Box 5530 Fiber mit erstem Labor-Update nach dem FRITZ!OS 7.26
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.