Rufus 3.12 in der finalen Version steht zum Download bereit

Rufus wurde heute auf die Version 3.12, genauer die 3.12.1710, aktualisiert. Ein kleines portables Tool, um eine ISO auf einen USB-Stick bootfähig zu erstellen, oder wenn man die Updates aktiviert hat, die ISOs auch direkt herunterladen kann.

Auch wenn einige inzwischen auf Ventoy umgestiegen sind, hat Rufus weiterhin seine Daseinsberechtigung und leistet gute Dienste. In der neuen Version wurden einige Korrekturen vorgenommen, auch neue Funktionen sind dazu gekommen. Die da wären:

  • Optionales SHA-512 Auswerteverfahren hinzugefügt (Alt-H)
  • Ein Cheat-Modus (Alt +/-) zum Erhöhen/Verringern der Anwendungspriorität wurde hinzugefügt.
  • Ermöglicht die direkte Bereitstellung von install.wim/install.esd für Windows To Go
  • Windows To Go ESP an den Anfang des Laufwerks verschieben, auf Systemen, die dies erlauben
  • Erzwingen einer Mindestvolumengröße von 256 MB für ext2/ext3-Partitionen ist nun möglich
  • Beschleunigt das Scannen von ISOs mit vielen Rock Ridge Deep Directory-Einträgen
  • Korrigiert die Erkennung der GRUB-Version und aktualisiert das eingebettete GRUB für die Unterstützung von Ubuntu 20.10
  • Korrektur der Benutzeroberflächenbeschriftungen für die Eingabehilfen.
  • Workaround eines Windows-Fehlers, bei dem der falsche Laufwerksbuchstabe ausgegeben werden kann

Info und Download:

Rufus 3.12 in der finalen Version steht zum Download bereit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

6 Kommentare zu “Rufus 3.12 in der finalen Version steht zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.