MiniTool Partition Wizard (Free) 12.1 mit einer kleinen aber feinen Verbesserung

Heute gab es ein Update für den MiniTool Partition Wizard und Free auf die Version 12.1. Am 1.April hatte Minitool das Programm mit einer neuen Oberfläche freigegeben.

Der MiniTool Partition Wizard ist interessant, wenn man Partitionen zum Beispiel verkleinern, vergrößern oder auch verschieben möchte. Gerade ich hatte vor ein paar Tagen das „Vergnügen“, da ich meine Festplatte in der virtuellen Maschine erweitert hatte. Die GBs die ich hinzugefügt hatte wurden dann natürlich ganz hinten unpartitioniert, hinter der Wiederherstellungspartition angelegt.

Die Windows-eigene Datenträgerverwaltung bietet hier keine Möglichkeit die Partition zu verschieben, damit man diese dann mit einer anderen vergrößern kann. Der Partition Wizard auch in der Free-Version reichte hier völlig aus, auch wenn es kein Boot-Medium gibt. Die Aufgaben werden (wenn es notwendig ist) nach einem Neustart des Rechners ausgeführt.

In der Version 12.1 gibt es nun eine Änderung: „Der Volume Shadow Copy Service (VSS) wird zuerst verwendet, um einen Neustart des Systems zu verhindern, wenn das Betriebssystem migriert und die Festplatte/Partition kopiert wird.“

Info und Download:

  • Die Unterschiede zwischen den Versionen könnt ihr hier sehen.
  • Bei der Installation des Programms in der Freeversion sollte man aber aufpassen. Genau schauen, was man an- oder abhakt und falls das Fenster mit einer Zugabe kommt, unbedingt auf „Ablehnen“ klicken.
  • de.minitool.com/partition-manager
MiniTool Partition Wizard (Free) 12.1 mit einer kleinen aber feinen Verbesserung
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

19 Kommentare zu “MiniTool Partition Wizard (Free) 12.1 mit einer kleinen aber feinen Verbesserung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.