Microsoft Edge „Sammlungen senden“ wird um Pinterest und OneNote erweitert

Wer im Microsoft Edge die Sammlungen nutzt, konnte diese in der Stable bislang nur an Excel oder Word senden. Das Edge-Team ist derzeit dabei die Auswahl zu erweitern. So folgen nun OneNote und auch Pinterest.

Aktuell ist es noch in der Dev und Canary Version, wird dann aber mit der Aktualisierung auf den Edge 85 auch in der Beta und Stable übernommen. Wer OneNote nutzt, kann eine Sammlung dann über die 3-Punkte auswählen, einen Eintrag im Notizbuch auswählen und dann speichern. Es geht dann automatisch die OneNote-Webseite auf und zeigt die gespeicherte Sammlung an.

Die neuen Funktionen werden sicherlich nur die positiv bewerten, die auch intensiv OneNote oder Pinterest nutzen. Für die anderen sind es einfach nur zwei Kontextmenü-Einträge.

Alle Microsoft Edge Downloads auch Insider:

Microsoft Edge „Sammlungen senden“ wird um Pinterest und OneNote erweitert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Microsoft Edge „Sammlungen senden“ wird um Pinterest und OneNote erweitert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.