Apple spart am Zubehör – iPhone 12 ohne Ladegerät oder EarPods löst Diskussionen aus

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo soll das iPhone 12 ohne Ladegerät oder EarPods und nur noch mit einem „Lightning to USB-C Kabel“ ausgeliefert werden. Das hat nun kontroverse Diskussionen ausgelöst.

Kuo geht davon aus, dass Apple durch die steigenden Kosten für die 5G-Unterstützung das Ladegerät und auch die EarPods weglassen wird. Dadurch sollen die Kosten für das iPhone 12 auf dem Stand des iPhone 11 bleiben. Das gab natürlich gleich erst einmal negative Kommentare, bevor sich diese in zwei Lager aufgeteilt haben.

Die einen finden den Weg nicht gut, da wieder zusätzlich Geld ausgegeben werden muss. Andere wiederum begrüßen den Schritt, um den Elektronikschrott zu senken. Denn viele haben schon EarPods oder ein Ladegerät zu Hause.

Aber wie Kuo erwähnte will Apple einen neuen 20W-Adapter als optionales Zubehör für die iPhones auf den Markt bringen und die 5W- und 18W-Adapter dann ersetzen. Wobei der neue 20 W-Adapter dem bisherigen 18W-Adapter ähnlich sein soll.

Nun fragt man sich wirklich, ob es gut oder schlecht ist, wenn ein Hersteller dieses Zubehör separat zum Kauf anbietet. Positiv sicherlich, wenn auch der Preis für das Zubehör aus dem Gerätepreis herausgerechnet wird. Aber das können wir nicht nachprüfen. Für den aufkommenden Elektronikschrott sicherlich ein gutes Zeichen, oder?

Apple spart am Zubehör – iPhone 12 ohne Ladegerät oder EarPods löst Diskussionen aus
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

9 Kommentare zu “Apple spart am Zubehör – iPhone 12 ohne Ladegerät oder EarPods löst Diskussionen aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.