Apple iPad Pro 2020 vorgestellt

Apple hat seine beiden iPad Pro Modelle (11″ und 12,9″) zum ersten Mal seit dem großen 2018er Hardware-Update etwas aufgefrischt: Neu ist das Kamerasystem mit zusätzlicher Ultra-Weitwinkel-Kamera und LiDAR-Sensor für AR-Apps. Im Inneren werkelt jetzt ein „A12Z Bionic Chip“, bei dem wohl im wesentlichen nur die Grafikeinheit mit jetzt 8 Kernen verbessert wurde. Zudem kommen nun alle Speicherkonfiguartionen mit 6 Gigabyte RAM.

Ansonsten sind nun 5 Mikrofone verbaut, die Aufnahmen in „Studioqualität“ ermöglichen sollen. Die Akkulaufzeit soll weiterhin bei 10 Stunden liegen.

Die Basisversion des 11-Zöllers mit 128 GB internem Speicher liegt bei satten 870 Euro, für das größere 12,9-Zoll-Modell verlangt man 220 Euro Aufschlag. Ausgeliefert werden die neuen iPads ab dem 25. März.

Mit dem neuen Tatstatur-Cover (kostet nochmal mindestens 339 Euro zusätzlich) sieht das iPad Pro 2020 schon sehr nach Notebook aus:

Die technischen Spezifikationen der beiden Geräte hat Apple bisher – warum auch immer – nur auf der englischen Seite veröffentlicht.

Hinweis: Die neue Maus-Untersützung bekommen auch die anderen iPads mit dem Update auf iPadOS 13.4 am 24. März 2020. Ein Video zum Maus-Support findet ihr HIER auf YouTube.

Quellen: Apple 9to5mac
Apple iPad Pro 2020 vorgestellt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Apple iPad Pro 2020 vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.