Rufus 3.9 steht zum Download bereit [Update: Final]

[Update 29.02.2020]: Rufus 3.9 Final wurde einer knappen Stunde nun zum Download freigegeben. Es ist die Version 3.9.1624. Die Release Note ist gegenüber der Beta 1622 identisch.

[Original 20.Februar]: Ist ja schon eine Weile her, dass Rufus ein Update bekommen hat. Zuletzt im September 2019. Jetzt gibt es Rufus 3.9 (3.9.1622) als erste Beta mit einigen Verbesserungen.

Wer Rufus noch nicht kennen sollte, es ist ein kleines portables Tool, mit dem man seine ISO ohne große Probleme auf einen USB-Stick bootfähig schreiben kann. Ist in den Einstellungen die Update-Funktion aktiviert, so lassen sich die offiziellen Windows 10 ISOs auch direkt herunterladen.

Änderungen in Rufus 3.9.1624

  • Unterstützung für exFAT beim Erstellen leerer UEFI:NTFS-Laufwerke hinzugefügt [EXPERIMENTAL]
  • Korrektur der ext2/ext3-Beschädigung für Partitionen größer als 4 GB
  • Korrektur: Erste Boot-Dateien sind auf komprimierten NTFS-Partitionen nicht verwendbar
  • Schreiben von komprimierten Streams, die nicht an der Sektorgrenze enden, wurde korrigiert
  • Behebt, dass beim langsamen Formatieren die Prozentzahl nicht angezeigt wird
  • Verbesserte Dateivorbelegung und schnellere ISO-Extraktion
  • Verbesserte Geschwindigkeit der ex2/ext3-Formatierung
  • Verbesserte MBR-Schutzmeldung für GPT-partitionierte Laufwerke
  • Verbesserte Benachrichtigung über Syslinux/GRUB-Download-Fehler
  • Verbesserte Angaben zu den Partitionstypen und zur Windows-Version
  • Anzeige der Verwendung von symbolischen UDF-Links
  • Eingebettetes Syslinux auf 6.04-pre1 aktualisiert.

Info und Download:

Rufus 3.9 steht zum Download bereit [Update: Final]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

11 Kommentare zu “Rufus 3.9 steht zum Download bereit [Update: Final]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.