Firmware Update für Logitech Unifying Empfänger steht zum Download bereit – Sicherheitslücke wurde geschlossen

Anfang des Jahres wurden Sicherheitslücken im Logitech Unifying Empfänger festgestellt. Diese wurden auf GitHub dokumentiert. Die Schwachstelle selber „erfordert eine spezielle Ausrüstung und Fähigkeiten“ wie Logitech selber schreibt. Jetzt steht ein Firmware Update zur Verfügung.

Mit dem Firmware Update Tool 1.2.169 kann man den Unifying Empfänger dann updaten. Er steht für Windows 10, 8.x und 7 sowie macOS bereit. Nach dem Start des Firmwaretools lässt sich die Maus oder Tastatur nicht benutzen. Es dauert aber nicht sehr lange, bis das Update durchgelaufen ist.

Von fre4kyC0de, der uns informierte kam noch dieser Text:
Was mir im Rahmen des Updates auffiel:

  • Vor Start von SecureDFU/FirmwareUpdateTool einmal Maus bewegen und eine Taste auf der Tastatur drücken (also beide Geräte „aufwecken“), um falsch negative Ergebnisse (a la „alles aktuell“) zu verhindern.
  • Es kann sein, dass Maus und Tastatur während des Updates bzw. danach durch Windows als neue Geräte erkannt werden; unter Windows 7 und 10 (getestet mit den Builds 14393, 16299 und 18362) gab es keine Probleme; nur auf einem alten XP-System musste ich mit einer PS/2-Maus (eine andere USB-Maus sollte aber auch funktionieren; sofern diese vor dem Update vollständig installiert und einsatzfähig war) erst den Hardware-Wizard durchklicken, bis die USB-Geräte wieder funktionierten.

Info und Download:

Firmware Update für Logitech Unifying Empfänger steht zum Download bereit – Sicherheitslücke wurde geschlossen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

27 Kommentare zu “Firmware Update für Logitech Unifying Empfänger steht zum Download bereit – Sicherheitslücke wurde geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.