DISM++ bekommt nur noch Wartungsupdates – Aber es gibt Hoffnung

DISM++ ist ein tolles Tool, wenn man sich seine eigene Windows ISO erstellen will. Man kann Updates integrieren, Apps aus der ISO löschen und vieles mehr. Aktuell ist immer noch die 10.1.1000.100.

Wie jetzt bekannt wurde, will mingkuang (Ersteller des Tools DISM++) keine neuen Funktionen mehr hinzufügen und „…in Zukunft hauptsächlich an der Basisbibliothek arbeiten.“ Auf gut deutsch: Es gibt nur noch Wartungsupdates. Wird einigen bestimmt nicht gefallen. Es gibt zwar das MSMG ToolKit, oder NTLite.

Aber wenn man sich erst einmal an ein Tool gewöhnt hat, ist die Umstellung schwer. Aber es gibt Hoffnung. Auch wenn das Projekt DISM++ „closed source“ ist, will MouriNaruto das Projekt unter einem anderen Namen weiterführen. Die Erlaubnis hat er jedenfalls. Auf GitHub hat er das Projekt „Nit – A Windows Image Tweaker based on DismCore“ gestartet.

Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis dort eine erste Version zum Test bereitsteht. Denn Mouri fängt im Prinzip ganz von vorne an. Aber wie heißt es so schön „Die Hoffnung stirbt zuletzt“. Wünschen wir ihm viel Erfolg mit dem neuen Projekt und dann auch neuen Funktionen. Den GitHub-Link könnt ihr ja mal sichern und ab und an mal reinschauen.

DISM++ bekommt nur noch Wartungsupdates – Aber es gibt Hoffnung
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “DISM++ bekommt nur noch Wartungsupdates – Aber es gibt Hoffnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.