AMD Adrenalin Treiber 19.8.1 behebt wieder einige Fehler [Update 20.08.]

[Update 21.08.] AMD hat den Adrenalin Treiber 19.8.1 aktualisiert. Die Liste der Änderungen ist gleich geblieben aus der Radeon-Software-Adrenalin-2019-Edition-19.8.1-Aug12.exe ist nun die radeon-software-adrenalin-2019-edition-19.8.1-aug20.exe geworden. Die Größe des Windows 10 Treibers zum Beispiel ändert sich auch von 411,44 auf 412,48 MB.

[Original 13.08.] AMD hat seinen Grafiktreiber auf die Version 19.8.1 aktualisiert. Die Radeon RX 5700 Series Grafikkarten bieten nun den Support für Microsoft PlayReady 3.0. Aber es wurden auch wieder einige Fehler behoben.

  • Einige Systemkonfigurationen können nach der Installation der Radeon-Software beim Ausführen des Windows 10 1903 (Mai 2019 Update) zu Farbveränderungen führen. Das Problem ist mit dem neuesten Windows Update KB4505903 (18362.267) behoben worden
  • Die Radeon Chill-Einstellungen werden möglicherweise nicht mit den Einstellungen des Spielprofils synchronisiert, wenn sie im Spiel durch Radeon Overlay geändert werden.
  • Die Grafikprodukte der Radeon RX 5700 Serie können einen schwarzen Bildschirm oder ein Flackern aufweisen, wenn das automatische Overclocking mit Spielen oder Anwendungen im Vollbildmodus verwendet wird.
  • Radeon AntiLag kann die Leistung in ausgewählten Spielen leicht beeinträchtigen.
  • Bei der Deinstallation von Windows 7-Systemkonfigurationen kann es bei der Radeon RX 5700 Series Grafikkarte zu einem schwarzen Bildschirm kommen. Eine Lösung besteht darin, die Deinstallation im abgesicherten Modus durchzuführen.
  • Die Aufnahme von Clips mit Radeon ReLive kann zu leeren Clips auf Grafiken der Radeon RX 5700 Serie mit Windows 7-Systemkonfigurationen führen.

Bekannte Probleme mit dem Adrenalin Treiber 19.8.1

  • Stottern kann auftreten, wenn Radeon FreeSync auf 240Hz Refresh-Displays mit Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie aktiviert ist.
  • Radeon Performance Metrics kann eine falsche VRAM-Nutzung melden.
  • Bei der AMD Radeon VII kann es im Leerlauf oder auf dem Desktop zu erhöhten Speichertaktfrequenzen kommen.
  • Das Radeon-Overlay kann beim Umschalten im Spiel zeitweise nicht erscheinen.
  • Audio für von Radeon ReLive aufgenommene Clips kann beschädigt oder verzerrt werden, wenn die Desktop-Aufnahme aktiviert ist.
  • Die Aktivierung von Enhanced Sync kann zu Spiel-, Anwendungs- oder Systemabstürzen auf Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie führen.

Info und Download für Windows 10 und Windows 7 jeweils x64

AMD Adrenalin Treiber 19.8.1 behebt wieder einige Fehler [Update 20.08.]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.