Google Chrome entfernt die FTP-Unterstützung in den kommenden Versionen

FTP wird heute kaum noch benutzt. Wie Google schreibt liegt die FTP-Nutzung bei rund 0,1% der Nutzer. Der Google Chrome unterstützt weder die verschlüsselten Verbindungen (FTPS) noch Proxies. Jetzt soll mit dem Chrome 82 die komplette Unterstützung entfernt werden.

Aktuell kann man sich FTP-Seiten noch anzeigen lassen und Dateien über den FTP herunterladen. Viele Seiten sind hier aber schon auf http, bzw. https umgestiegen und nutzen nicht mehr direkt das File Transfer Protocol (FTP). Deshalb wird Google jetzt so nach und nach die FTP-Unterstützung aus dem Browser entfernen.

  • Google Chrome 72+ hat die Unterstützung für das Abrufen von Dokumentenunterressourcen über FTP und das Rendern von FTP-Ressourcen auf höchster Ebene entfernt.
  • Ein Fehler in Google Chrome 74+ führte dazu, dass die Unterstützung für den Zugriff auf FTP-URLs über HTTP-Proxies eingestellt wurde. Die Proxy-Unterstützung für FTP wurde in Google Chrome 76 vollständig entfernt.
  • Mit dem Google Chrome 78 (4.Quartal 2019) – Der Support für kontrollierte Flags und Unternehmensrichtlinien zur Kontrolle der gesamten FTP-Unterstützung wird in den Pre-Release Versionen entfernt
  • Ab Google Chrome 80 wird allmählich die Einstellung der FTP-Unterstützung in der Stable eingeführt.
  • Mit dem Chrome 82 wird der FTP-bezogene Code und die Ressourcen aus dem Browser entfernt.

Dann ist es nur noch möglich mit FTP-Programmen oder anderen Browsern (solange diese es noch unterstützen) auf die Inhalte zuzugreifen. So wie es aussieht, wird Google dann solche Links direkt im dafür eingestellten Programm öffnen.

Quelle: 1, 2
Google Chrome entfernt die FTP-Unterstützung in den kommenden Versionen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

20 Kommentare zu “Google Chrome entfernt die FTP-Unterstützung in den kommenden Versionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.