Windows Server 2008 R2 per Inplace Upgrade auf die Windows Server 2019 in mehreren Schritten

Mal kurz notiert: Auch für die Windows Server 2008 R2 wird wie auch für die Windows 7 der Support am 14.Januar 2020 eingestellt. Bedeutet also auf eine neue Version Upgraden. Microsoft hat in einem Tutorial erklärt, wie man von einer alten Server Version auf die aktuelle Windows Server 2019 kommt.

Ein Inplace Upgrade ist schon was feines. Egal ob man auf eine aktuelle Version updaten möchte, oder sein (in dem Fall Windows 10) System reparieren bzw. ein Update installieren will, welches sich sonst nicht installieren lässt.

Wer mit der Windows Server 2012 R2 oder Windows Server 2016 unterwegs ist kann direkt auf die Windows Server 2019 aktualisieren. Bei der Windows Server 2008 R2 stehen drei Schritte an, wie man es auch gut im Bild sehen kann.

  • Zuerst aktualisieren Sie Windows Server 2008 R2 auf Windows Server 2012.
  • Zweitens werden Sie Windows Server 2012 auf Windows Server 2016 aktualisieren.
  • Abschließend führen Sie ein Upgrade von Windows Server 2016 auf Windows Server 2019 durch.

Ein langer Weg der im Beitrag von Microsoft genau beschrieben wurde. Thomas Maurer schreibt aber auch: „Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Anwendungen zu aktualisieren oder zu migrieren, das In-Place-Upgrade ist nur eine davon und passt möglicherweise nicht immer. In einigen Szenarien ist es jedoch der einfachste Weg, zu einer neueren Version von Windows Server zu gelangen.“

Windows Server 2008 R2 per Inplace Upgrade auf die Windows Server 2019 in mehreren Schritten
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “Windows Server 2008 R2 per Inplace Upgrade auf die Windows Server 2019 in mehreren Schritten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.