Docker Desktop wird ein WSL2 Integrationspaket erhalten

Das Windows-Subsystem für Linux (WSL) unter Windows hatte bisher den Linux-Kernel emuliert. Ab der Windows 10 18917 hat Microsoft nun WSL2 aktiviert, welches nun einen echten Kinux-Kernel enthält.

Docker Desktop selber hat bislang eine Hyper-V VM und LinuxKit benutzt, die eine nahtlose Integration unter Windows 10 erreicht. Wie Docker schreibt, „kommt dem, was wir heute mit LinuxKit und Hyper-V machen, architektonisch sehr nahe, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass er leichter und enger mit Windows integriert ist, als Docker allein bieten kann.“

Quelle:Docker.com

Docker hatte von Microsoft schon frühzeitig Zugang zu WSL2 und hat nun angekündigt, dass man das WSL 2 Integrationspaket in den nächsten Monaten bereitstellen wird. Bei dem aktuellen Entwicklungsstand startet der Docker-Daemon innerhalb von zwei Sekunden nach einem Kaltstart. Was die Docker-Entwickler stark begeistert hat.

„Dieses Integrationspaket wird sowohl die serverseitigen Komponenten enthalten, die für den Betrieb von Docker und Kubernetes erforderlich sind, als auch die CLI-Tools, die für die Interaktion mit diesen Komponenten innerhalb der WSL verwendet werden. Wir werden dann in der Lage sein, eine neue Funktion mit Docker Desktop einzuführen: Linux-Workspaces.“

Es gab also ein „Bienchen“ von den Entwicklern an Microsoft und das WSL2-Team. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich den ganzen Beitrag hier in Ruhe durchlesen. engineering.docker.

Docker Desktop wird ein WSL2 Integrationspaket erhalten
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Docker Desktop wird ein WSL2 Integrationspaket erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.