PowerShell 7 als nächste Version für alle Systeme angekündigt

Gerade erst vor Kurzem wurde die PowerShell Core 6.2 bereitgestellt. Wie Microsoft schreibt ist die Nutzung von PowerShell Core gerade unter Linux stark gestiegen. Nur unter Windows nicht. Da man hier eine PowerShell Version integriert hat, die mehr Befehle ausführen kann.

Und genau das will man nun ändern. Daher wird es keine PowerShell 6.3 mehr geben, sondern man macht einen Sprung auf die PowerShell 7. Das wird den Vorteil haben, dass Benutzer von Windows PowerShell und PowerShell Core in der Lage sein werden, dieselbe Version von PowerShell zu verwenden. Dies unter Windows, Linux und auch MacOS.

Quelle: Microsoft

So können auf allen Plattformen die gleichen Möglichkeiten genutzt werden, die PowerShell bietet. Die erste Preview von PowerShell 7 wird im Mai kommen. Unter Windows wird diese als Side-by-Side-Funktion mit Windows PowerShell 5.1 laufen. Hier wird man aber noch weitere Details ausarbeiten und bekanntgeben. Es wird auch bald eine Roadmap veröffentlicht, die dann die neuen Funktionen auflisten wird. Aber es gibt auch etwas zu beachten.

"Und da die.NET Core Timeline nicht mit der Windows Timeline übereinstimmt, können wir im Moment nicht sagen, wann sie in einer zukünftigen Version von Windows 10 oder Windows Server auftauchen wird."
PowerShell 7 als nächste Version für alle Systeme angekündigt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.