6 FRITZ!Box Modelle erhalten aktualisierte Laborversion | 05.04.2019

AVM testet weiter fleißig neue Laborversion. Das Schöne daran ist, dass jeder Nutzer einer entsprechenden Box mitwirken kann. Und da man gestern die 6490 und 7560 aktualisiert hat, sind heute weitere Modelle dran. Ganze sechs FRITZ!Boxen bekommen einen aktualisierte Laborversion.

Die FRITZ!Box 4040, 6820 (V1 & V2), 6890, 7520 und 7530 werden auf den gleichen Stand gebracht. Das Update kann über die Weboberfläche gestartet werden oder manuell aus dem FRITZ! Labor geladen werden. Man geht so langsam dem Ende zu, denn der Changelog wird immer kürzer.

Diese Versionen werden verteilt:

  • FRITZ!Box 4040: 07.08-67481
  • FRITZ!Box 6820 V1: 07.08-67495
  • FRITZ!Box 6820 V2: 07.08-67496
  • FRITZ!Box 6890: 07.08-67492
  • FRITZ!Box 7520: 07.08-67479
  • FRITZ!Box 7530: 07.08-67480

Diese Änderungen beinhaltet das Update:

Info

Hier werden alle Änderungen seit dem letzten Update aufgelistet. Die Liste kann sich noch ändern.

WLAN:

  • Verbesserung – Stabilität angehoben

Internet:

  • Behoben – Einstellungsänderungen einer Portfreigabe für IPv6 konnte vereinzelt fehlschlagen

System:

  • Behoben – Bei Notwendigkeit der Eingabe des GUI-Kennworts der FRITZ!Box war die Aufforderung dazu in der mobilen GUI-Ansicht nicht sichtbar (nur Repeater)
  • Behoben – Push Service „FRITZ!OS aktualisiert“ fehlten Informationen zu den FRITZ!OS-Änderungendurch das Update
  • Verbesserung – Stabilität verbessert

Heimnetz:

  • Behoben – in sehr seltenen Fällen waren LAN-Anschlüsse nicht sofort betriebsbereit

USB/NAS:

  • Behoben – Fehlerhaftes Dateisystem beim Übetragen von großen Datenmengen mit NTFS formatierten Festplatten

System:

  • Verbesserung – Kennwort-vergessen-Dialog ergänzt
  • Verbesserung – Stabilität
  • Änderung – Gerätenamen von FRITZ!OS-Geräten im Mesh werden als Push Service Absendernamen vom Mesh-Master übernommen

USB:

  • Behoben – Wechsel von Mobilfunkstick auf Tethering (Smartphone) funktioniert nicht ordnungsgemäß
  • Änderung – Option zur Aktivierung der SMBv1-Unterstützung entfernt
  • Änderung – Unterstützung von SMBv3/v2 entfernt auf Grund diverser Kompatibilitätsprobleme mit einer Vielzahl von Clients, die SMBv1 benötigen

WLAN:

  • Verbesserung – Ein in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box vergebener individueller Name für einen Mesh-Repeater wird auf diesen übertragen
  • Änderung – Ist in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box für einen FRITZ!Repeater im Mesh ein individueller Name vergeben, erfolgt der Zugriff auf die Bedienoberfläche des FRITZ!Repeaters über „http://vergebenername“
  • Behoben – Mögliche Verbindungsverluste auf 5 GHz behoben
6 FRITZ!Box Modelle erhalten aktualisierte Laborversion | 05.04.2019
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “6 FRITZ!Box Modelle erhalten aktualisierte Laborversion | 05.04.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.