Rufus 3.5 Final mit vielen Verbesserungen [Update]

[Update] 28.03.] Nun ist die finale Version von Rufus 3.5 freigegeben worden. An der Changelog hat sich seit der letzten Beta nicht viel verändert. Dann mal ran an die USB-Sticks.

[Update 24.03.] Gestern wurde Rufus 3.5 Beta 2 (3.5.1488.0) zum Download bereitgestellt. Jetzt wurde auch beschrieben, warum einige die Windows ISOs in der Auswahl hatten, oder einige auch nicht. In den Einstellungen muss die Updatefunktion aktiviert werden. Dann erscheint auch die Auswahl ISO-Download.

[Original]: Rufus dürfte wohl jeder von euch kennen. Ein kleines portables Tool, um eine Windows ISO bootfähig auf einen USB-Stick zu bringen. Egal ob im MBR, UEFI oder als Windows To Go. Nachdem vor 5 Tagen eine Alpha Version herauskam, gibt es nun die Rufus 3.5 BETA (Rufus 3.5.147).

In der neuen Version wurde nun einiges verbessert und natürlich auch Fehler behoben. Hier die Changelog

  • Eine Funktion wurde hinzugefügt, um eine offizielle Windows 8.1 oder Windows 10 herunterzuladen. Wie es über das MCT geschieht. (Hinweis:Nach Updates suchen muss aktiviert sein, damit dies funktioniert. Danach Rufus neu starten)
  • Windows To Go unterstützt nun auch eine MCT (MediaCreationTool) generierte Windows ISO.
  • Ein Hinweis wurde hinzugefügt, wenn man versucht ein Laufwerk mit mehr als 2 TB im MBR-Modus zu formatieren
  • Ein Hinweis wurde hinzugefügt, der über den Microsoft-Fehler WppRecorder.sys für Windows 10 1809-ISOs auftreten kann.
  • Ein Hinweis wurde zum Legacy-Startvorgang hinzugefügt, wenn versucht wird nur UEFI-Medien im Legacy-Modus zu starten.
  • Die vollständige PID und Befehlszeile der erkannten Blockierungsprozesse wird im Protokoll angezeigt
  • Behebt einen möglichen unbeaufsichtigten Abbruch, wenn das Laufwerk in Betrieb ist.
  • Fix Schnell-Format Option, die immer aktiv war.
  • Behebt einige unerwünschte Änderungen am Dateisystem, die nach der Auswahl einer ISO-Datei auftreten.
  • Fix Win7 x64 EFI Bootloader, der nicht im dualen BIOS+UEFI-Modus (Alt-E) extrahiert wurde.

Hier noch einmal ein Bild von Manny, die zeigt, wie die Downloadfunktion erreichbar ist. (Links im Bild) Derzeit scheint es nicht auf jedem Rechner zu funktionieren.

Mit der offiziellen Version (MCT) ist Fido gemeint. Damit lassen sich die offiziellen Versionen von Windows 10 bzw. Windows 8.1 herunterladen. Das funktioniert auch über PowerShell separat. Hier braucht man nur im Ordner im Reiter Datei Powershell -> PowerShell Admin öffnen

./Fido.ps1

eingeben und starten. Dann erscheint die Auswahl für die ISOs.

Info und Download:

Rufus 3.5 Final mit vielen Verbesserungen [Update]
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

31 Kommentare zu “Rufus 3.5 Final mit vielen Verbesserungen [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.