Registry Finder 2.32.1 – Eigene Symbol-Icons können nun verwendet werden

Der Registry Finder ist ein tolles kleines Tool, mit dem man schnell und einfach die Registry nach Einträgen absuchen kann. Diese werden dann nicht wie im Build-In Registry Editor einzeln angezeigt, sondern alle aufgelistet. Aber das ist nicht der einzige Vorteil, den dieses Tool bietet.

Jetzt hat Sergey die Version 2.32 und gleich ein Update auf die 2.32.1 zum Download bereitgestellt, die auch über das Menü Fragezeichen „Nach Updates suchen“ installiert werden kann. Er hatte mehrere Anfragen, ob man nicht hübschere und auch farbliche Icons in der Menüleiste hinzufügen kann. Diesem Wunsch nach benutzerdefinierten Symbolleisten-Icons ist er nun teilweise nachgekommen.

Da er selber kein „Genie“ in Sachen Icons ist, hat er die Funktion eingebaut, die Nutzer nun aufgefordert eigene Icon-Sets zu erstellen und ihm zu schicken. Diese will er dann für alle bereitstellen. Denn wie immer der Geschmack ist sehr unterschiedlich. Diese lassen sich dann im Registry Finder integrieren. Siehe auch HIER: registry-finder.com/toolbar_icons

Weitere Änderungen in der Version 2.32:

– Der Absturz beim Eingeben eines ungültigen Pfades im Suchen-Dialog wurde behoben.
– Möglicher Fehler „Undo-History konnte nicht geladen werden: Die Datei “…‘ ist beim Start beschädigt“ wurde behoben.
– Fehler in der 2.32 schnell behoben: Fehlerhafte Suche in der Gesamtregistrierung behoben

Info und Download: registry-finder.com

Registry Finder 2.32.1 – Eigene Symbol-Icons können nun verwendet werden
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Registry Finder 2.32.1 – Eigene Symbol-Icons können nun verwendet werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.