Microsoft Office für Mac bekommt auch neue Ribbons

Microsoft bastelt seit einiger Zeit an der Ribbon-Oberfläche von den Office-Anwendungen herum. Man hat mit der Windows-Version angefangen und Arbeit sich jetzt langsam zur Mac-Version vor. Die Insider des Slow-Rings (Office) können jetzt nämlich eine neue Darstellung der Ribbons ausprobieren: Die einzelnen Reiter werden jetzt nicht mehr als Tabs dargestellt und die Icons gegen erheblich minimalistischere ausgetauscht, die auf den ersten Blick sehr stark an die Windows-Version erinnern. Wirkt insgesamt irgendwie unübersichtlicher.

Es scheint aber auch durchaus sinnvollere Neuerungen in der aktuellen Insider-Version zu geben: So wird man nämlich offenbar in der Titelleiste den Namen des geöffneten Dokuments relativ bequem ändern können. Weitere Änderungen der aktuellen Insider-Version findet ihr HIER auf dieser Seite von Microsoft. Ein dunkles Theme wird ja derzeit auch getestet.

Microsoft Office für Mac bekommt auch neue Ribbons
Artikel teilen
Über den Autor

Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.