FRITZ!Box 7490, 7530, 7560, 4040 erhalten doch noch eine Labor | 25.Juli

FRITZ!OS 7.0 ist seit gestern offiziell und AVM möchte, wie versprochen, so schnell wie möglich das Update auf weitere Modelle bringen. Das wohl bekannteste Modell, die FRITZ!Box 7490, wurde am 24.07 nicht mit dem Update versehen. Lange dürfte es aber nicht mehr dauern, denn die 7490 ist bereits seit der ersten Laborversion im Dezember 2017 mit von der Partie und hat somit viele Entwicklungsstadien durchlaufen. Bevor man aber voreilig eine finale Version herausgibt, teste man doch lieber nochmal mit den Nutzern.

So hat man am heutigen Mittwoch neben der 7490 (FRITZ!OS 6.98-59782) eine neue Labor für die FRITZ!Box 7530 (FRITZ!OS 6.98-59821), FRITZ!Box 7560 (FRITZ!OS 6.98-59822) und FRITZ!Box 4040 (FRITZ!OS 6.98-59823) freigegeben. Sicherlich werden einige Fixes zur „Final“ vorgenommen, doch großartig Probleme darf die Version nicht machen. Ein Release für die verschiedenen Modelle ist Anfang nächster Woche denkbar.

Geduld ist ja immer so eine Sache… Nachdem man gestern auch auf den offiziellen Social Media Kanälen von AVM bekannt gab, dass FRITZ!OS 7.0 nun für die 7580 und 7590 verfügbar ist, ging „das Geschreie“ schon wieder los: „Wo bleibt die 7490?“…, „Bekommt die Box überhaupt noch das Update?“, „Werden wieder vernachlässigt…“

Diese Fragen bekommen wir auch immer wieder gestellt, entweder öffentlich per Kommentar oder auch per Privatnachricht und wir berufen uns auf offizielle Informationen, die besagen: AVM möchte alle aktuellen Boxen, in kürzeren Abständen als bisher, mit dem neuen Update auf FRITZ!OS 7.0 versehen. Wann ein Update für ein Modell fertig ist, ist natürlich vorher nicht eindeutig geklärt.

Die Changelog:

  • Heimnetz: Behoben – Downloads von Geräten im WLAN Gastnetz wurden falsch dargestellt
  • Behoben – Dualband fähige WLAN-Geräte wurden mit einer doppelten Zeile in der Liste der bekannten WLAN-Geräte dargestellt
  • USB/NAS: Behoben – Freigaben ließen sich teilweise in der mobilen Ansicht nicht löschen oder bearbeiten
  • Behoben – Beim Abspielen von Medieninhalten über den HTML-Player wurde nach 20 Minuten die Verbindung getrennt
  • Behoben – Eine Meldung beim Abspielen einer inkompatiblen Mediendatei fehlte
  • System: Behoben – Unverständliche Fehlermeldung in der Mitteilungszentrale, wenn ein Heizkörperregler mit leerer Batterie verbunden ist
  • Telefonie: Behoben – Eingerichtete SIP Rufnummern konnten nachträglich nicht editiert werden

Wie immer weisen auch wir darauf hin, dass es sich um eine „Test-Firmware“ handelt, die aber schon als Release durchgehen könnte. Diese Version dürfte also auch auf Produktivsystemen nahezu einwandfrei laufen, ist jedoch nicht gewährleistet. Man kann von der Laborversion direkt auf die Release updaten. Download der einzelnen Versionen: download.avm.de/fritzbox/beta

Auch interessant: FRITZ!App WLAN Basic – Neue Version ohne Standortdienst – Dank Google

FRITZ!Box 7490, 7530, 7560, 4040 erhalten doch noch eine Labor | 25.Juli
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

10 Kommentare zu “FRITZ!Box 7490, 7530, 7560, 4040 erhalten doch noch eine Labor | 25.Juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.